27.07.2016, 18:05 Uhr

Neuer Vorstand gewählt TuS Lingen hat 240.000 Euro Verbindlichkeiten

Sind die finanziellen Risse beim TuS Lingen noch zu kitten? Diese Frage blieb bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung am Dienstag, 26. Juli 2016, offen. Fotomontage: Heiner WittwerSind die finanziellen Risse beim TuS Lingen noch zu kitten? Diese Frage blieb bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung am Dienstag, 26. Juli 2016, offen. Fotomontage: Heiner Wittwer

wrog Lingen. Der TuS Lingen hat auf seiner außerordentlichen Mitgliederversammlung am Dienstag , 26. Juli 2016, einen neuen Vorstand gewählt. Offen bleibt die Zukunft des von einer Insolvenz bedrohten Vereins.

Nachfolger des bisherigen Vorsitzenden Klaus Salomon ist der 35-jährige Einzelhandelskaufmann Marcel Eilermann. Der bisherige F-Jugendtrainer des Vereins wurde geheim mit 44 Ja- und 15 Neinstimmen bei einer Enthaltung gewählt. Michaela Bauer ist neue 2. Vorsitzende und Yvonne Fieker-Hinzkowski leitet die Jugendabteilung. Ein neuer Kassenwart wurde nicht gefunden. Daher führt der bisherige Kassenwart Armin Hoffmann zunächst die Kasse weiter.

Unterlagen sind auf Stand

Dies hat er mit Blick auf die Buchführung bislang gut gemacht. Rechtsanwalt Florian Dälken, der vom Amtsgericht mit der Erstellung eines Gutachtens zur finanziellen Lage des TuS Lingen beauftragt ist, sagt auf Nachfrage unserer Redaktion: „Die von mir vorgefundenen Daten sind vollständig und bis zuletzt gebucht.“ Die Unterlagen seien auf einem sehr guten Stand.

Verbindlichkeiten von 240.000 Euro

Doch der Stand der Unterlagen sagt noch nichts über den Stand der Kasse und die Entscheidung des Gerichtes über die vom TuS beantragte Planinsolvenz aus. „Ich bin noch in der Gutachtenphase“, erklärt Rechtsanwalt Dälken. Daher könne er noch nicht sagen, welches Ergebnis seine Prüfung ergeben werde. Dälken bestätigte jedoch, dass er Verbindlichkeiten in einer Höhe von rund 240.000 Euro festgestellt habe.

Forderungen von Essmann stehen noch nicht fest

Aus den Unterlagen noch nicht klar ersichtlich sei, ob in dieser Summe enthaltene Verbindlichkeiten des TuS Lingen von 140.000 Euro gegenüber seinem langjährigen Hauptsponsor, Vorsitzenden und Ehrenvorsitzenden Heinrich Essmann wirklich bestehen. „Ich bin dabei, dies zu prüfen“, sagt Dälken. Der Rechtsanwalt hat noch rund zwei Wochen Zeit, bis er sein Gutachten bei Gericht vorlegen muss. Essmann wollte sich auf Nachfrage unserer Redaktion zu diesen Verbindlichkeiten nicht äußern: „Das betrifft nur den TuS und mich und höchstens noch den Insolvenzverwalter.“

Bedauern über fehlendes Konzept

Mehrere Teilnehmer der Versammlung haben im Gespräch mit unserer Redaktion ihr Bedauern darüber geäußert, dass auf der Mitgliederversammlung des TuS Lingen kein klares Konzept zur Zukunft des Vereins vorgestellt worden sei. Der neue Vorsitzende Marcel Eilermann war für unsere Redaktion nicht erreichbar. Jugendwartin Yvonne Fieker-Hinzkowski erklärt, dass der neue Vorstand alles daran setzen werde, den Verein zu erhalten. „Wir arbeiten an einem Konzept, das in den nächsten Tagen fertiggestellt sein wird.“


0 Kommentare