25.11.2014, 08:04 Uhr

Geflügeltransport fährt in Schutzplanke Hunderte Hühner verenden bei Unfall auf A30 bei Lingen


Osnabrück/Lingen. Am Dienstagmorgen ist auf der A30 auf Höhe des Schüttorfer Kreuzes ein Geflügeltransport von der Fahrbahn abgekommen und in die Leitschutzplanke gefahren. Hunderte Hühner verendeten bei dem Unfall. Die A30 ist an der Stelle in Fahrtrichtung Salzbergen einspurig gesperrt.

Nach Angaben der Polizei fuhr der Geflügeltransporter gegen 06.30 Uhr auf der A30 in Richtung Salzbergen. Aus bisher unbekannter Ursache kam der Lkw auf Höhe des Schüttorfer Kreuzes nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitschutzplanke.

Mehrere Käfige mit Hühnern fielen bei dem Unfall auf die Straße. Nach polizeilichen Angaben verendeten dabei 300-350 Hühner.

Während der Aufräumarbeiten sperrten die Beamten die Fahrbahn in Richtung Salzbergen halbseitig. Es bildete sich ein Rückstau. Die Beamten sind derzeit noch vor Ort. Wie lange die Aufräumarbeiten andauern konnte die Pressestelle der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim noch nicht absehen.

Weitere Meldungen aus Lingen stehen hier ››


0 Kommentare