04.04.2015, 10:13 Uhr

20-Jähriger bei Unfall schwer verletzt Auto in Langen geht in Flammen auf – Paar als Lebensretter


Langen. Bei einem Verkehrsunfall in Langen ist am Samstagmorgen ein 20-jähriger Pkw-Fahrer aus Handrup schwer verletzt worden. Sein Fahrzeug brannte total aus. Das beherzte Eingreifen eines Ehepaars, das an der Unfallstelle vorbeikam, rettete ihm wahrscheinlich das Leben.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatte der junge Mann gegen 0.40 Uhr die Bawinkeler Straße in Richtung Langen befahren. In Höhe der Firma Raiffeisenagrar kreuzten plötzlich Rehe seine Fahrbahn. Ein Tier kollidierte mit dem Golf und verendete. Der Pkw kam ins Schleudern und prallte im linken Seitenraum frontal gegen einen Baum.

Der Fahrer hatte Glück im Unglück. Ein zufällig an der Unfallstelle vorbeikommendes Ehepaar zog den Schwerverletzten aus seinem total beschädigten Golf, bevor dieser in Flammen aufging. Sie retteten ihm durch ihr schnelles Handeln vermutlich das Leben.

Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt wurde der schwerverletzte Fahrer mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Als die ersten Kräfte der alarmierten Ortsfeuerwehren Langen und Bawinkel an der Unfallstelle eintrafen, brannte der Golf lichterloh. Er konnte schnell gelöscht werden. Da zunächst nicht klar war, ob sich weitere Personen in dem Fahrzeug befanden, suchten die Feuerwehrleute die Umgebung weiträumig ohne Ergebnis ab.

Neben der Polizei, zwei Rettungswagen (RTW) und einem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) waren die Feuerwehren Langen und Bawinkel mit 4 Fahrzeugen und 31 Einsatzkräften vor Ort.


Blaulichtradar: Was ist in Ihrer Region passiert?
Was soll angezeigt werden?
current-position

0 Kommentare