26.07.2015, 15:06 Uhr

Schulpartnerschaft 25 Jugendliche aus Kiwity in Polen zu Gast in Lathen

Für eine Woche waren Schüler und Schülerinnen aus Kiwity in Polen zu Besuch bei ihren Freunden in Lathen. Foto: Grund- ud Oberschule LathenFür eine Woche waren Schüler und Schülerinnen aus Kiwity in Polen zu Besuch bei ihren Freunden in Lathen. Foto: Grund- ud Oberschule Lathen

Lathen. 25 Schülerinnen und Schüler aus der Lathener Partnergemeinde Kiwity (Polen) haben jetzt der Grund- und Oberschule (GOBS)in der Emsgemeinde einen Besuch abgestattet.

Die 14 bis 16 Jahre alten Jugendlichen kamen in Begleitung der stellvertretenden Schulleiterin Judyta Gos Matschafska und weiterer Lehrer sowie des stellvertretenden Bürgermeisters Jazek Pawlik und dem Ratsherrn Darius Nowak.

Auf dem Programm standen die Teilnahme am Unterricht, gemeinsame Fußball- und Volleyballturniere, eine Feier auf dem Vorspielabend der GOBS, Workshops in der HÖB in Papenburg, der Besuch des Heimathauses sowie des Naturgartens und des Brotbackhauses in Oberlangen.

Neben einem Gottesdienst in der St.-Vitus-Kirche Lathen standen auch Führungen in den Gedenkstätten Oberlangen und Esterwegen an. Zum Ausklang gab es ein Grillfest mit Spielen, Singen und Musizieren auf dem „Reiterhof Rohe“ , wo die polnischen Gäste untergebracht waren.

Die Schüler verständigten sich in englischer Sprache und festigten ihre Freundschaften, die sie im vergangenen Jahr bei einem Besuch in Polen geknüpft hatten. Karin Triphaus, stellvertretende Schulleiterin der GOBS und Leiterin des deutsch-polnischen Austauschprogramms, zeigte sich sehr zufrieden mit der Entwicklung der Partnerschaft.

Samtgemeindebürgermeister Karl-Heinz Weber und Jazek Pawlik hoben die positiven Erfahrungen der Partnerschaft als wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung hervor.


0 Kommentare