Ein Bild von Carola Alge
21.04.2017, 14:02 Uhr KOMMENTAR

Haselünner Ambulanz hilft Gewaltopfern auf Weg zurück in normales Leben

Kommentar von Carola Alge

Ein traumatisches Erlebnis kann Menschen völlig aus der Bahn werfen. Wertvolle Hilfe gibt Betroffenen die neue Trauma-Ambulanz in Haselünne. Symbolfoto: Martina Hengesbach/epdEin traumatisches Erlebnis kann Menschen völlig aus der Bahn werfen. Wertvolle Hilfe gibt Betroffenen die neue Trauma-Ambulanz in Haselünne. Symbolfoto: Martina Hengesbach/epd

Haselünne. Ein traumatisches Erlebnis bzw. ein psychisches Trauma kann mir doch nicht widerfahren, mag mancher denken. Falsch. Traumata können jeden zu jeder Zeit treffen. Wertvolle Hilfe gibt die neue Ambulanz in Haselünne. Ein Kommentar.

Auslöser dafür gibt es viele: Außergewöhnliche psychische oder physische Belastung, die Konfrontation mit dem plötzlichen Tod einer nahestehenden Person, ein Unfall oder eine Naturkatastrophe oder eben körperliche bzw. sexuelle Gewalt können Ursachen sein.

Einfach löschen kann man dadurch verursachte Traumata nicht. Es gibt aber – wie in Haselünne – professionelle Hilfe bei der Aufarbeitung und der Verarbeitung. Wichtig ist es dabei, die Ursache für ein Trauma zu erkennen, sie im Inneren zu verarbeiten und damit geheilt zu werden. Betroffene bekommen Unterstützung, den Weg zurück in ein normales Leben zu finden, durch ein traumatisches Erlebnis aufkommende Gefühle von Ohnmacht, Hilflosigkeit, Ausgeliefertsein, Verzweiflung und Angst zu überkommen.

Mehr als die Hälfte aller Menschen erlebt mindestens einmal im Leben ein psychisch-traumatisches Ereignis. Drei Viertel der Betroffenen verarbeiten es, ohne längerfristige seelische Schäden davonzutragen. Besonders schlimm betroffen sind hingegen Menschen, die nach einem Trauma Symptome der sogenannten „Posttraumatischen Belastungsstörung“ (PTBS) haben – zum Beispiel nach Vergewaltigung, Unfällen, schweren Organerkrankungen. Depressionen, Angststörungen, Missbrauch von Suchtmitteln, soziale Probleme gehen häufig einher damit. Gerade für diese Menschen ist die Trauma-Ambulanz in Haselünne eine wichtige Anlaufstelle.


Der Artikel zum Kommentar

0 Kommentare