Ein Bild von Carola Alge
21.02.2016, 09:30 Uhr

Haselünner Hasebrücke wichtige Verbindung

Kommentar von Carola Alge

Die alte Haselünner Hasebrücke aus Richtung Innenstadt gesehen. Sie wird durch ein neues Bauwerk ersetzt. Foto: Carola AlgeDie alte Haselünner Hasebrücke aus Richtung Innenstadt gesehen. Sie wird durch ein neues Bauwerk ersetzt. Foto: Carola Alge

Haselünne. Die Hasebrücke stellt für Haselünne eine bedeutende Verbindung dar. Ihr Neubau ist nicht nur aus technischen Gründen notwendig, sondern auch sinnvoll.

Straßen- und Wegebeziehungen sind für Städte von herausragender Bedeutung. Für Haselünne ist die Ost-West-Verbindung, die heutige E 233, ist immens wichtig.

Ihr vierspuriger Ausbau gilt für Meppen, Haselünne, Herzlake und dann weiter Löningen sowie Lastrup für die kommenden Jahrzehnte als entscheidende Infrastrukturmaßnahme: Sie soll das Emsland ebenso weiter voranbringen, wie es bereits die Emsachse tut. Sie wird wesentlich durch die A 31 geprägt.

Die Hasebrücke hat für Haselünne als überörtliche Verbindung im Rahmen des Fernstraßennetzes, aber auch als „Einfallstor“ vom Süden in die Stadt sowie als Verbindung der Wohn- und Lebensgebiete beiderseits der Hase eine ganz besondere Bedeutung. Der Bau der neuen Brücke ist nicht nur aus technischen Gründen notwendig, sondern auch sinnvoll. Einerseits soll durch sie der Fluss des Straßenverkehrs wie Durchgangs-, Ziel- und Quellverkehr, andererseits aber auch die Sicherheit der Fußgänger und Radfahrer verbessert werden.


Der Artikel zum Kommentar

0 Kommentare