21.04.2011, 09:14 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Süßlicher Geruch führte Polizisten Cannabisplantage in GMHütte entdeckt

Cannabis-Plantage in GMHütte. Foto: PolizeiCannabis-Plantage in GMHütte. Foto: Polizei

pm/hpet Georgsmarienhütte. Ein gutes Näschen bewiesen Polizisten des Polizeikommissariats GMHütte: Am Mittwochnachmittag vernahmen sie im Flur eines Hauses an der Oeseder Straße Cannabisgeruch. Er führte sie zu einer Plantage im Keller.

Es war ein echter Zufallsfund, denn eigentlich waren die Beamten in einer anderen Sache unterwegs. Sie sollten aufgrund eines richterlichen Beschlusses eine Wohnung im Haus durchsuchen.Doch der bekannte Geruch führte sie auf die Fährte Richtung Kellerräume. Hinter als Tarnung aufgestellten Spanplatten wurden die Beamten hier fündig: In einem kleinen Raum befand sich eine Cannabisplantage, mit professioneller Lüftung und Beleuchtung.

Es waren über dreißig Pflanzen in dem kleinen Kellerraum angebaut worden. Die Pflanzen wurden sichergestellt. Gegen den Betreiber der Plantage, einen 31-jährigen Mann, wird ein Verfahren wegen des illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln eingeleitet. Zu dem erhöhten Stromverbrauch befragt, erklärte er, dass er für den Anbau extra Energiesparlampen verwendet hätte.


0 Kommentare