05.05.2016, 18:39 Uhr

Tausende feiern Megaparty Festival House am See in Geeste mit drei Bühnen


ws Geeste. Beim Festival House am See 2016 in Geeste haben Fans elektronischer Musik an Christi Himmelfahrt ausgelassen gefeiert. Tausende Besucher feierten eine Megaparty.

So etwas gab es im Emsland noch nie: eine riesen House-Party am Speichersee mit drei Bühnen und 33 Acts – von international bis zum Local-Hero -, dazu topp Drinks, viele Leckereien und sogar eine Weinbar. Tausende waren gekommen, um am Vatertag bei feinsten frühsommerlichen Temperaturen diese Megaparty zu genießen.

Schon ab 11 Uhr war Tanzen und chillen angesagt. Das Wetter hätte zu diesem Festival gar nicht besser sein können, so kam rasch eine freudige und entspannte Stimmung auf. Die Gäste eilten in Scharen herbei und hatten mit der Mixtur aus heißem Tanz und kühlenden Sandstrand mit frischer Brise die ideale Mischung gefunden. Getanzt wurde bis nach Mitternacht, wobei auf der Hausbühne bekannte Acts wie The Disco Boys oder die Boogie Pimps nicht fehlen dürften, während unter anderem Boris Dlugosch und Umami auf der Strandbühne loslegten. Natürlich wurde auch an die passende Technik gedacht, so kamen Konfetti-Shooter und Nebelschussgeräte ebenso zum Einsatz wie eine 20 Quadratmeter große LED-Wall.

Nicht zum letzten Mal

„Wir sind heute das erste Mal in Geeste. Hier ist die Infrastruktur einfach super. Uns kommt es darauf an, dass wir mit viel Liebe zum Detail arbeiten und etwa ganz anderes bieten als sonst üblich“, erklärte Björn Boekelo vom Veranstalter-Team und verriet sogleich ein weiteres Detail, das die House-Fans freuen dürfte: „Das Festival soll dauerhaft laufen. So wie es heute läuft, sind wir da guter Dinge. Wir sprechen auch die Ü 30 und Ü 40 an“, strahlte Boekelo, während im Hintergrund die elektronischen Rhythmen zu hören waren.

Mega chillig

Die Begeisterung der Besucher war zu sehen und zu hören. „Super Musik, tolle Atmosphäre und das direkt am See. Das sollten wir hier wirklich öfter haben“, lobte Kai Lüdeke aus Haren, dessen Begleitung sofort zustimmte.

Auch die Mädels waren sichtlich begeistert. „Geile Party, und dass man hier direkt an den Strand kann, ist mega chillig“, strahlte Ronja Bergmann, aus Schüttorf, die sich mit einer Freundin einen Standkorb teilte, um einen kühlen Drink in der Sonne zu genießen.

In jedem Fall war dieser Event nicht nur der erste seiner Art im Emsland – er war auch ein voller Erfolg, bei dem die Besucher voll auf ihre Kosten kamen und in die Nacht hinein tanzten.


0 Kommentare