17.04.2017, 17:07 Uhr

Abschlussjahrgang 1957 Schülertreffen in Emsbüren nach 60 Jahren

Nach 60 Jahren haben sich jetzt 28 Schüler des Entlass-jahrsgangs 1957 in Emsbüren getroffen. Foto: Josef HaubrichNach 60 Jahren haben sich jetzt 28 Schüler des Entlass-jahrsgangs 1957 in Emsbüren getroffen. Foto: Josef Haubrich

Emsbüren. 60 Jahre nach dem Ende ihrer gemeinsamen Schulzeit haben sich jetzt 28 Ehemalige des Entlass-Jahrganges 1957 der Volksschule Emsbüren getroffen.

Mit 45 Kindern wurde 1949, ein zahlenmäßig starker Jahrgang in dem Schulgebäude neben der St.-Andreas-Pfarrkirche, dem jetzigen Michaelsheim, eingeschult. Ein großer Teil ist jetzt zusammen gekommen. Das Lehrer-Kollegium, drei Mädchen und fünf Jungen sind den Angaben zufolge mittlerweile verstorben. Bereits mit zehn Jahren war Ursula Fulbrügge mit ihren Eltern in die USA ausgewandert. Hubert Hölscher gelang es nun mit sehr viel Mühe, einen Kontakt herzustellen. Während eines Ortsrundganges konnte Heimatforscher Hubert Hölscher als Ortsführer vieles über Emsbüren berichten und auch so einige „alte Dönkes“ erzählen. Mit alten Fotos kamen in der gemeinsamen Runde schnell alte Erinnerungen auf. In zweieinhalb Jahren soll es wieder ein Treffen geben.


0 Kommentare