12.01.2016, 05:28 Uhr

Stimmen Sie ab Wählen Sie hier den Sportler des Jahres im Emsland


Emsland. Sportlerwahl des Jahres für das Emsland: Welcher Sportler hat Sie 2015 beeindruckt? Welche Mannschaft hat Sie überzeugt? Und mit welchem Nachwuchssportler fiebern Sie besonders mit? Machen Sie mit und stimmen Sie ab.

In drei Kategorien prämiert das Emsland seine besten Sportler: Sie können ab Dienstag, 12. Januar, abstimmen für die Sportlerpersönlichkeit des Jahres, für die beste Mannschaft und für den Nachwuchssportler des Jahres. Entscheiden können Sie sich zwischen jeweils drei Kandidaten. Gehen Sie in die Bildergalerie und geben Sie dort Ihre Stimme für Ihren Kandidaten ab. Das Voting läuft bis zum 28. Februar.

Das sind die Nominierungen:

Sporterpersönlichkeit:

  • Sergej Baal, Ringen: Er reiht seit Jahren einen Erfolg an den anderen: Sergej Baal, der in Russland geboren wurde und mit fünf Jahren nach Deutschland kam. Durch Zufall wechselte er 1999 vom Basketball zum Ringen, baute beim SV Blau-Weiß Dörpen eine Abteilung auf, die emslandweit ihresgleichen sucht. Baal ist nicht nur selbst erfolgreicher Ringer, sondern auch niedersächsischer Jugendreferent und Mitglied im Präsidium des Niedersächsischen Ringer-Verbandes. Gemeinsam mit Alexander Fries leistet er in Dörpen hervorragende Integrationsarbeit.
  • Julia Krajewski, Reiten Vielseitigkeit: 2015 war wohl in jeder Hinsicht für die Vielseitigkeitsreiterin

vom RFV Lingen ein erfolgreiches Jahr. Die 27-jährige Nachwuchsführungskraft der Deutschen Reiterlichen Vereinigung belegte mit Samurai du Thot beim CIC** in Luhmühlen Rang 3, beim Kreuther Frühling (CIC*) siegte sie mit Chipmunk und kam mit Samurai du Thot im CIC** bei Anwesenheit der gesamten deutschen Buschelite auf Rang 3. Krajewski gehört zum erweiterten Kreis der deutschen Olympiakandidaten (B-Kader und Perspektivkader).

  • Bernd Stubbe, Motorsport: Seit 14 Jahren ist Motorsportler Bernd Stubbe vom MCC Rhede aktiv. In der Klasse Super Buggy (Spezialcrosser bis 4000 ccm) gewann er 2015 die sechste Europameisterschaft, die Königsklasse dieser Disziplin. Denn eine Weltmeisterschaft gibt es nicht. Seit 2011 ist der Emsländer Seriensieger, 2008 feierte er erstmals den kontinentalen Erfolg. Das Ziel des 30-Jährigen: Er will bester Autocross-Fahrer in seiner Klasse werden. Nur zwei Titel fehlen Bernd Stubbe

Mannschaft:

  • TuS Lingen, Fußball: Ein Platz im vorderen Drittel lautete das erklärte Ziel. Schließlich war der TuS Lingen gerade erst nach vier Jahren Bezirksliga in die Landesliga zurückgekehrt. Dass man nicht direkt wieder absteigen würde, davon sei man überzeugt gewesen, gestand Trainer Wolfgang Schütte. Am Ende feierten die Lingener souverän die Meisterschaft und den Aufstieg in die Oberliga. „Mit dem Durchmarsch war eigentlich nicht zu rechnen. Wir haben dann auf einmal den Lauf bekommen“, so Schütte.
  • SV Union, Fußball: 2014 hatte der SV Union Meppen den Niedersachsenpokal gewonnen. Im abgelaufenen Jahr wiederholte die Mannschaft von André Schimanski diesen Triumph. 2:0 hieß es im Finale

gegen den VfL Jesteburg nach Treffern von Anne Egbers und Lena Baalmann. Dadurch zog Union erneut in den DFB-Pokal ein, überrollte dort in der 1. Runde Steglitz und durfte danach gegen den Erstligisten Sportgemeinschaft Essen-Schönebeck ran. Übrigens: Aktuell steht Union wieder im Viertelfinale.

  • HSG Nordhorn-Lingen, Handball: Handball-Zweitligist HSG Nordhorn-Lingen ist längst in der Region angekommen. Das beweisen auch die Zuschauerzahlen in der Lingener Emslandarena, in der im Wechsel mit dem Euregium gespielt wird. In der Saison 2014/15 spielte die Mannschaft von Trainer Heiner Bültmann bis zum vorletzten Spieltag um den Aufstieg in die Bundesliga. Mit Leidenschaft, Kampfstärke und einem breiten Spielkonzept mischte die HSG die teilweise finanziell deutlich besser ausgestattete Konkurrenz auf.

Nachwuchssportler

  • Jan Hennecke, Rudern: Weltmeister sind rar gesät. Jan Hennecke von der Lingener Rudergesellschaft hat die Goldmedaille und den Titel im deutschen Vierer mit Steuermann bei den U-19-Weltmeisterschaften in Rio de Janeiro geholt. Auf dem Lagoa Rodrigo des Freitas, auf dem 2016 die olympischen Ruderwettkämpfe stattfinden. Der 17-jährige Schüler des Lingener Franziskusgymnasiums wurde 2011 beim Ergo-Cup entdeckt. Der Deutsche Meister von 2014 im U-17-Doppelzweier und Baltic-Cup-Sieger gehört zum Team Nordwest des Bundeskaders.
  • Amelie-Christin Janßen, Tennis: Den Landesmeister- und den norddeutschen Meistertitel hatte Amelie-Christin Janßen bereits gewonnen, als sie beim DTB-Masters der 16 besten Juniorinnen in Essen den deutschen Meistertitel folgen ließ. Seit April hat sie kein nationales Match verloren und sieben internationale Endspiele erreicht. Als Fünfjährige begann das Mädchen aus Werlte-Wehm mit dem Tennis. Aktuell wurde Janßen, die im Bundesstützpunkt Nord in Hannover trainiert und dort zur Schule geht, in den D/C-Bundeskader berufen.
  • Jasmin Wulf, Leichtathletik:Von Erfolg zu Erfolg eilte Sprinterin Jasmin Wulf vom VfL Lingen im vergangenen Jahr. Nach dem überraschenden sechsten Platz im 200-Meter- Finale der Deutschen-Jugend-Hallenmeisterschaften in Neubrandenburg wusste die 18-jährige Lingenerin vor allem in der Sommersaison zu überzeugen. Nach Niedersachsen- und Norddeutschen Meistertiteln erreichte sie jeweils mit neuem Kreisrekord den vierten Platz über 100 und den sechsten Platz über 200 Meter bei den Deutschen- Jugend-Meisterschaften in Wattenscheid.

Die Ergebnisse und die Ehrung der Sportlerwahl erfolgt auf der Sport-Wirtschafts-Gala Emotion 2016 am 15. März.


So können Sie abstimmen:

Ihre Stimme können Sie hier in der Bildergalerie auf noz.de abgeben. Außerdem können Sie per Telefon oder SMS voten: Die Leitungen vom 12. Januar sind bis zum 28. Februar 2016, 23:59 Uhr, geöffnet. Mitarbeiter der NOZ Medien und deren Angehörige dürfen nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wählen Sie die Telefonnummer 0137/808400187 + die Kennziffer Ihres Favoriten.

Sportpersönlichkeit

• Sergej Baal - 01

• Julia Krajewski - 02

• Bernd Stubbe - 03

Mannschaft:

• Fußball TuS Lingen - 04

• Fußballerinnen Union Meppen - 05

• Handball HSG Nordhorn-Lingen - 06

Nachwuchssportler:

• Jan Hennecke - 07

• Amelie-Christin Janßen - 08

• Jasmin Wulf - 09

Kosten für das Telefonvoting: 50 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, Preise aus dem Mobilfunknetz können abweichen) oder per SMS eine Nachricht mit der Kennung mobil wahl und der Nummer Ihres Kandidaten an die Kurzwahl 52020 (49 Cent pro SMS inklusive 12 Cent VF D2-Anteil) abschicken

1 Kommentar