18.04.2017, 07:49 Uhr

42 Drittklässler zu Besuch Sachkundeunterricht bei der Feuerwehr Kluse-Ahlen

Sachkundeunterricht mal anders: 42 Drittklässler haben die Feuerwehr Kluse-Ahlen besucht und viel über Feuer und seine Gefahren gelernt. Foto: FeuerwehrSachkundeunterricht mal anders: 42 Drittklässler haben die Feuerwehr Kluse-Ahlen besucht und viel über Feuer und seine Gefahren gelernt. Foto: Feuerwehr

Kluse. 42 Kinder aus den Grundschulen Neubörger, Kluse und Wippingen-Renkenberge haben mit ihren Klassenlehrern die Feuerwehr Kluse-Ahlen besucht. Als Teil des Sachkundeunterrichts erfuhren sie viel Wissenswertes über den Brandschutz.

Elf Mitglieder der Wehr unterrichteten die Schüler einen kompletten Vormittag. Ziel des von der Feuerwehr ausgearbeiteten Präventionsprogramms ist es, die Kinder im Umgang mit Feuer zu sensibilisieren. Mithilfe des Rauch-Demohauses wurde anhand eines realistischen Beispiels die Rauchausbreitung in einem mehrgeschossigen Wohnhaus demonstriert.

Notruf richtig absetzen

Die Notwendigkeit eines Rauchmelders wird im Demohaus mit einer Miniaturnachbildung verdeutlicht, die ebenso wie das Original mit einem schrillen Ton Alarm schlägt. Mit einem Übungstelefon wurde dann das richtige Absetzen eines Notrufs geübt. Am Beispiel eines voll ausgerüsteten Feuerwehrmannes erklärten die Ausbilder die persönliche Schutzkleidung.

In kleinen Realbrandversuchen wurde das Brandverhalten verschiedener Materialien demonstriert. Weitere Bestandteile des Vormittags waren die Fahrzeugkunde sowie die Erklärung und Benutzung eines Feuerlöschers.


Blaulichtradar: Was ist in Ihrer Region passiert?
Was soll angezeigt werden?
current-position

0 Kommentare