01.12.2016, 07:05 Uhr

Portal ab 1. Dezember frei Bramscher Stadtwerke erfassen Zählerstände online

Die Zählerstände werden wieder für die Jahresrechnungen abgelesen. Archivfoto: Johannes KapitzaDie Zählerstände werden wieder für die Jahresrechnungen abgelesen. Archivfoto: Johannes Kapitza

Bramsche. Zum Jahresende lesen Mitarbeiter der Stadtwerke Bramsche wieder die Zählerstände für die Jahresabrechnung ab. Ab dem 1. Dezember können Kunden ihre Daten auch online eingeben.

Dann wird auf der Homepage www.stadtwerke-bramsche.de ein Online-Portal freigeschaltet, in welches die Zählerdaten eingegeben werden können. Eine Plausibilisierungskontrolle erinnert nach Angaben des Energieversorgers die Benutzer, noch einmal genau hinzuschauen, wenn der Verbrauch wesentlich höher oder niedriger als im Vorjahr ausfällt.

Ableser kommen ab 5. Dezember

In diesem Jahr beginnen einige Ableser bereits am Montag, 05. Dezember mit dem Erfassen der Zählerstände, teilen die Stadtwerke mit. Größtenteils würden die Ablesungen jedoch in der Zeit vom 20. bis 31. Dezember.2016 aufgenommen. Ungefähr 40 Ableser erfassen die Zählerstände mittels Smartphone. „Bei Abweichungen zwischen dem abgelesenen und dem zu erwartenden Zählerstand werden die Zähler fotografiert“, heißt es in einer Pressemitteilung des städtischen Unternehmens.

Wird ein Kunde von den Ablesern nicht angetroffen, erhält er eine Ablesekarte mit der Bitte, die Zählerstände darauf einzutragen und die Karte bis zum 5. Januar zurückzusenden.

Warnung

Die Pressemitteilung endet mit einem „Warnhinweis: Unsere Ableser werden mit Ihnen nicht über Tarife sprechen oder Ihnen ein Papier zur Unterschrift vorlegen. Personen, die dieses tun, haben möglicherweise üble Absichten. Lassen Sie sich im Zweifelsfall unser Legitimationsschreiben zeigen, welches jeder Ableser mit sich führt oder rufen Sie uns an!“


0 Kommentare