19.11.2016, 18:06 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Stau am Samstag an der Abfahrt A1 bei Bramsche nach Sperrung wieder frei


Bramsche/Neuenkirchen-Vörden. Die Autobahn 1 war am Wochenende zwischen Neuenkirchen-Vörden und Bramsche vom 18. bis 20. November 2016 gesperrt. Gegen 11 Uhr am Sonntag wurde der Autobahnabschnitt wieder freigegeben.

Wegen Staus und Unfällen sind Bramsche und Neuenkirchen ohnehin schon oft im Verkehrsfunk. An diesem Wochenende wird auch der letzte Auto- oder Lkw-Fahrer von beiden Gemeinden Notiz genommen haben. Denn seit Freitag wird auf die Sperrung der A 1 zwischen den Anschlussstellen in Fahrtrichtung Osnabrück regelmäßig im Radio hingewiesen. Bis 11 Uhr am Sonntag war der Abschnitt gesperrt.

Stau vor der Abfahrt

Schwierigkeiten ergaben sich dabei am Samstag nur an der Abfahrt in Neuenkirchen-Vörden, die für alle Verkehrsteilnehmer zum Nadelöhr wurde. Fünf Kilometer Stau waren am Samstag die Folge.

Von Hörsten aus führte die Umleitung dann durch den Vördener Ortskern über Lappenstuhl bis zur Anschlussstelle Bramsche/Engter, wo es wieder zurück auf die Autobahn ging. Die Gemeinde Neuenkirchen-Vörden hat an diesem Wochenende ein beidseitiges Halteverbot an der Lindenstraße und der Osnabrücker Straße eingerichtet.

Der Verkehr rollte auf dieser Umleitung, das Aufkommen an Fahrzeugen war allerdings hoch. Immer wieder setzten Autofahrer dennoch auf der Strecke zwischen Vörden und Lappenstuhl zum Überholen an – trotz Geschwindigkeitsbegrenzung auf 70 km/h und abschnittweise geltendem Überholverbot.


0 Kommentare