31.01.2016, 10:13 Uhr

Fahrer ohne Fahrerlaubnis Unfallflucht endet an massivem Gartenzaun in Bohmte


Bohmte . Eine Unfallflucht in Bohmte endete in einer Sackgasse am Gartenzaun. Die Polizei stellte den Pkw-Fahrer. Er hat keinen Führerschein.

Am Samstagabend befuhr gegen 18.30 Uhr ein 42-jähriger Mann aus Bohmte mit einem Ford Fiesta die Osnabrücker Straße in Bohmte. Er wollte nach links in die Bremer Straße abbiegen. In der Kurve geriet er in den Gegenverkehr und prallte gegen den Seat Ibiza eines 26-jährigen Mannes aus Hunteburg, der sich auf der Linksabbiegespur in Richtung Wehrendorf eingeordnet hatte.

Der Fiesta-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Er flüchtete in die Tilsitstraße. Am Ende der Sackgasse krachte der Fiesta schließlich gegen einen massiven Metallzaun. Der Pkw wurde stark beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Damit war die Flucht zu Ende.

Blutprobe wurd entnommen

Polizeikräfte stellten den Fahrer und brachten ihn auf die Wache. Wegen des Verdachts des Fahrens unter Betäubungsmitteln wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein konnte nicht einbehalten werden, da der Unfallflüchtige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

Die schwangere 19-jährige Freundin des Seat-Fahrers klagte über Schmerzen. Vorsorglich brachte der Rettungsdienst die Schwangere sowie die im Kindersitz gesicherte vierjährige Nichte vorsorglich in ein Osnabrücker Krankenhaus. Der Seat wurde ebenfalls stark beschädigt und musste abgeschleppt werden.


0 Kommentare