20.04.2017, 20:30 Uhr

Alle Absolventen der Akademie Mühlenkreiskliniken stellen 49 neue Pflegekräfte ein


Lübbecke. Die Mühlenkreiskliniken haben 49 ehemalige Auszubildende der konzerneigenen Akademie für Gesundheitsberufe übernommen.

Die Mühlenkreiskliniken haben 49 ehemalige Auszubildende der Akademie für Gesundheitsberufe übernommen. Die neuen Kolleginnen und Kollegen, die zum 1. März und 1. April eingestellt wurden, hatten zuvor erfolgreich in der Akademie ihr Examen als Gesundheits- und Krankenpfleger abgelegt oder den dualen Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege absolviert.

25 junge Pfleger am Johannes Wesling Klinikum

Am Johannes Wesling Klinikum in Minden hat Pflegedienstleiter Bernd Mühlenbruch 25 junge Pflegerinnen und Pfleger begrüßt. Um einen angemessenen Rahmen für die neuen Kolleginnen und Kollegen zu schaffen, wurden sie zur Begrüßung ins Audimax am Campus im Johannes Wesling Klinikum eingeladen und konnten dort direkt mit Stationsleitungen, Bereichsleitungen und der Pflegedienstleitung ins Gespräch kommen.

Elf neue in Lübbecke und 13 neue in Bad Oeynhausen

Das Krankenhaus Lübbecke-Rahden sowie das Medizinische Zentrum für Seelische Gesundheit in Lübbecke haben elf neue Mitarbeiter in ihren Reihen, die von den Pflegedienstleitern Urte Abbate und Claus Behrens begrüßt wurden. Janin Tacke, Pflegedienstleiterin an der Orthopädischen Fachklinik Auguste Viktoria, und Thomas Sander, Pflegedienstleiter am Krankenhaus Bad Oeynhausen, freuen sich über dreizehn neue Mitarbeiter.

Fester Arbeitsplatz für die besten Absolventen

Die Mühlenkreiskliniken seien ständig auf der Suche nach gut ausgebildeten Fachleuten in den pflegerischen und ärztlichen Berufsgruppen, wie es in der Pressemitteilung heißt. Den vier besten Absolventen eines Ausbildungsjahrgangs an der konzerneigenen Akademie werde ein fester und unbefristeter Arbeitsplatz an einem der fünf Konzernstandorte garantiert. Dass jetzt sogar jedem Absolventen, der nach der Ausbildung bei den Mühlenkreiskliniken bleiben wollte, ein Übernahmeangebot gemacht werden konnte, zeigt nach den Worten von Pflegedirektorin Christiane Höbig die Bedeutung der Pflege bei den Mühlenkreiskliniken: „So stellen wir sicher, dass auch in Zukunft unsere Patienten von gut ausgebildeten Pflegerinnen und Pflegern versorgt werden“, so Höbig.


Mehr als 30 Pädagogen bilden an der Akademie für Gesundheitsberufe etwa 400 Auszubildende und Studierende in unterschiedlichen medizinischen und pflegerischen Berufen aus. Dazu zählen die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger, zum Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger, zum Diätassistenten, zur Hebamme, zum Medizinisch-technischen Radiologieassistenten, zum Medizinisch-technischen Laboratoriumsassistenten, zum Operationstechnischen Assistenten und zum Notfallsanitäter. Zusätzlich wird seit 2011 in Kooperation mit der Fachhochschule Bielefeld der duale Bachelorstudiengang Gesundheits- und Krankenpflege angeboten. Der nächste Gesundheitspflegekurs beginnt im August 2017.

0 Kommentare