15.11.2016, 15:08 Uhr

Änderungen bei Festivals in 2017 Viktoria von dem Bussche wieder an Bord auf Ippenburg

Tulpenpracht eröffnet auch 2017 die Ippenburger Gartensaison. Foto: Kerstin BalksTulpenpracht eröffnet auch 2017 die Ippenburger Gartensaison. Foto: Kerstin Balks

Bad Essen. Überraschende Neuigkeiten von Schloss Ippenburg: Aus familiären Gründen wird Viktoria von dem Bussche ab sofort wieder dabei sein und die Festivals 2017 gemeinsam mit ihrer Schwiegertochter Deborah von dem Bussche ausrichten.

„...aber hier, wie überhaupt, kommt es anders, als man glaubt“, zitiert die Freifrau Wilhelm Busch und weist darauf hin, dass es im Zuge der personellen Änderungen auch Änderungen in der ursprünglich Festfolge geben wird. Der Frühlingstermin bleibe, allerdings werde er über vier Tage gehen, nämlich vom 28. April bis zum 1. Mai. „Es wird ein richtig großes Festival werden, mit über 100 Ausstellern, der beliebten Koch-Show und vielen neuen, frischen Ideen“, verspricht die Freifrau, die sich eigentlich beim Fest in diesem Herbst von der Festivalbühne verabschiedet hatte.

Tulpenpracht im Frühling

Schon in diesem Jahr sei die Auftaktveranstaltung im Frühling mit ihrer Tulpenpracht ein Riesenerfolg gewesen, der in diesem Herbst noch weitere 65.000 Tulpen rund um Schloss Ippenburg hinzugefügt worden seien. Das Frühlingsfestival sei somit das Hauptevent des ersten Halbjahres, weshalb man auf das ursprünglich vorgesehene Sommerfestival, das nur drei Wochen später hätte folgen sollen, verzichte. „Stattdessen sind der großartige Küchengarten und das Restaurant im Pferdestall an allen Sonntagen im Mai, Juni und Juli geöffnet“, so Viktoria von dem Bussche weiter.

Kürbisse zum Herbst

Den Abschluss der Saison bildet das große Herbstfestival vom 22. bis 24. September, mit der inzwischen schon traditionellen Kürbismeisterschaft, vielen Ausstellern und Attraktionen. Mit der Dauerkarte können beide Festivals sowie die Ippenburger Sonntage besucht werden. OS-Card-Inhaber erhalten die Dauerkarte, die regulär 35 Euro kosten wird, in der Adventszeit zu einem ermäßigten Preis in den Geschäftsstellen der Neuen Osnabrücker Zeitung und ihrer Regionalausgaben. Wer bereits im Besitz einer Dauerkarte für 2017 sein sollte, in der noch das Sommerfestival inkludiert ist, erhält eine entsprechende Erstattung.


2 Kommentare