20.04.2017, 06:31 Uhr

Deutsche Bowling-Meisterschaft Quartett des ABC Delmenhorst startet in Berlin

Die Delmenhorster Starter bei den Deutschen Bowling-Meisterschaften der Junioren in Berlin (hinten von links): Theis Reinhold, Fabian Franz, der neue Landesmeister Jonas Franz und Jennifer Sprick. Foto: Christian KnospeDie Delmenhorster Starter bei den Deutschen Bowling-Meisterschaften der Junioren in Berlin (hinten von links): Theis Reinhold, Fabian Franz, der neue Landesmeister Jonas Franz und Jennifer Sprick. Foto: Christian Knospe

Delmenhorst. Der Atlas-Bowling-Club Delmenhorst stellt vier der zehn niedersächsischen Teilnehmer bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren in Berlin.

Christian Knospe nennt sie „die jungen Wilden“. Der Chef des Atlas-Bowling-Clubs (ABC) Delmenhorst bezeichnet mit diesen Worten jene vier Aushängeschilder des Vereins, die sich von heute bis Sonntag im Berliner Bowlingcenter Neue City Hasenheide an der Deutschen Meisterschaft der Junioren beteiligen. Das ABC-Quartett besteht aus Jennifer Sprick, Jonas Franz, Fabian Franz und Theis Reinhold.

Die Delmenhorster mischen in den Doppeln (heute/Freitag) und Einzeln (Samstag/Sonntag) mit. Dabei bilden Jonas und Fabian Franz sowie Reinhold und Thorben Anders (CB Braunschweig) ein Duo. Sprick startet mit Maxime de Rooij (VfL Wolfsburg) im Doppelwettbewerb.

Sprick kommt mit Unterstützung

Die Delmenhorsterin hält sich mit einer Prognose zurück. Sie fährt mit „gemischten Gefühlen“ in die Hasenheide. Sprick tritt die Reise in die Hauptstadt nicht alleine, sondern mit einem kleinen Fanclub an. Die Eltern sowie ihr Bruder und dessen Freundin begleiten sie.

Knospe traut den vier DM-Teilnehmern des ABC einiges zu. „Sie haben einen guten Lauf, sind motiviert und haben Spaß am Bowling“, sagt der Vorsitzende. Und: „Wenn sie die Leistung bringen, zu der sie in der Lage sind und etwas drauf legen, werden sie Erfolge haben.“ Wie diese aussehen könnten, hänge von vielen Faktoren ab. Erfreut ist Knospe darüber, dass der ABC vier der zehn niedersächsischen Starter stellt. Zum Aufgebot gehört auch Marc Scholz vom BC Wildeshausen.

36 Juniorinnen und 54 Junioren aus den 18 Landesverbänden der Deutschen Bowling Union (DBU) beteiligen sich an den Titelkämpfen. Die City Bowling Hasenheide gibt es seit rund 50 Jahren. Nach dem Neubau im Jahr 2001 stehen 28 Bahnen und ein großzügiger Zuschauerbereich zur Verfügung.


0 Kommentare