30.11.2016, 12:20 Uhr

Neues aus der Fußball-Szene Turniersieger, Schals und Weihnachtsmänner

Bei einem Turnier in Leer, an dem sich acht Kreis-Auswahlteams des Jahrgangs 2007 beteiligten, belegte Oldenburg-Land/Delmenhorst Rang eins. Foto: Kerstin SchmitzBei einem Turnier in Leer, an dem sich acht Kreis-Auswahlteams des Jahrgangs 2007 beteiligten, belegte Oldenburg-Land/Delmenhorst Rang eins. Foto: Kerstin Schmitz

Landkreis/Delmenhorst. Inzwischen läuft der Spielbetrieb im Fußball in der Region auf dem Feld und in der Halle – da gibt es einige erwähnenswerte Randnotizen.

Jahn reist nach Stadthagen. Nach dem 1:0 der Regionalliga-Frauen des TV Jahn beim SV Union Meppen ist das Viertelfinale des AOK-Niedersachsen-Pokals komplett. Bereits am Sonntag treten BW Hollage und FC Oste/Oldendorf (13 Uhr) sowie SV Heidekraut Andervenne und MTV Barum (14 Uhr) gegeneinander an. Die Delmenhorsterinnen spielen am Sonntag, 26. Februar, in Stadthagen gegen den TSV Eintracht Bückeberge, Fünfter der Landesliga Hannover. Am gleichen Tag ermitteln TSG Ahlten und TSV Limmer den vierten Teilnehmer des Halbfinals. Beide Treffen beginnen um 13 Uhr.

Spielerlaubnis für Asylsuchende. Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) teilt mit, dass für alle asylsuchenden Spieler, die nach einer Erstaufnahme in Deutschland einer anderen Kommune zugewiesen werden, eine sofortige Spielerlaubnis beantragt werden könne. „Voraussetzung für ein Spielrecht bleibt allerdings nach wie vor die Freigabe durch den bisherigen Verein“, heißt es weiter. Alle übrigen Änderungen der Spielordnung seien auf der NFV-Homepage veröffentlicht worden.

D-Junioren des DTB auf Erfolgskurs. Durch das gerechte 1:1 beim Brinkumer SV haben die D-Junioren des Delmenhorster TB die Vorrunde des VW-Cups als Sieger beendet. Die Mannschaft von Herbert Flügger sicherte sich vor Brinkum, TV Dinklage und dem Habenhauser FV den ersten Platz. Die Zwischenrunde wird in Turnierform ausgetragen. Das Aufgebot: Kilian Sanden, Meiko Hoffschläger, Kekuta Jarju, Qerin Dervishaj, Melvin Eilers, Mika Herchenröder, Tom Gaida (erzielte gegen Brinkum das 1:0), Rezan Celik, Tyler Frerichs, Tim Meinders, Alexander Himmelreich, Colin Lazar und Maxim Schneider.

Nahrin Uyar liegt in Führung. In der Torjägerinnenliste der Regionalliga belegt Jahn-Spielerin Nahrin Uyar mit 13 Treffern den ersten Platz. Es folgen ihre Mannschaftskollegin Neele Detken, Verena Volkmer (Werder Bremen II) und Lisa Zimmermann (Eintracht Celle), die beim 5:0 gegen St. Pauli innerhalb von nur 16 Minuten viermal zulangte, mit jeweils zehn Toren.

Schokolade und Schals. Vor dem imponierenden 6:1 des SV Atlas gegen Vorwärts Nordhorn überreichten SVA-Verantwortliche vielen Zuschauern Weihnachtsmänner aus Schokolade. Nach dem letzten Heimspiel des Jahres verteilte der Landesligist Fanschals, die Sponsor Manfred Engelbart spendiert hatte.

Auswahl Turniersieger. Bei einem Turnier in Leer, an dem sich acht Kreis-Auswahlteams des Jahrgangs 2007 beteiligten, belegte Oldenburg-Land/Delmenhorst Rang eins. Die Trainer Sylvia McDonald und Hannes Krummen lobten folgende Spieler: Sören Wickmann (TV Dötlingen); Felix Laue (TSV Ganderkesee), Luca Barelmann, Maximilian Schmitz (beide SV Tungeln), Batu Cakmak, Tunay Sengör, Tilmann Kumpf (alle VfL Stenum), Enes Yalzin (DTB), Luca Stürenburg (FC Hude), Jonte Huntemann und Matti Waldeck (beide TSG Hatten-Sandkrug).

Und zu guter Letzt. Kickers Emden kassierte die wenigsten Gelben Karten aller 16 Landesligisten (17). Das ist lobenswert. Weniger lobenswert ist allerdings, dass die Ostfriesen die meisten Roten Karten quittieren mussten (drei).


0 Kommentare