29.11.2016, 08:06 Uhr

Nach Verletzung von Marco Scheffler VfL Stenum geht auf Torhüter-Suche

Nach der schweren Verletzung von Stammkeeper Marco Scheffler geht Fußball-Bezirksligist VfL Stenum auf Torhüter-Suche. Eine Option ist, Standy-by-Torwart Ole Siedenburg (hier gegen Atlas-Angreifer Iman Bi-Ria) doch wieder häufiger spielen zu lassen. Foto: Rolf TobisNach der schweren Verletzung von Stammkeeper Marco Scheffler geht Fußball-Bezirksligist VfL Stenum auf Torhüter-Suche. Eine Option ist, Standy-by-Torwart Ole Siedenburg (hier gegen Atlas-Angreifer Iman Bi-Ria) doch wieder häufiger spielen zu lassen. Foto: Rolf Tobis

Stenum. Nach der schweren Verletzung von Keeper Marco Scheffler, der sich im Heimspiel gegen den FC Rastede (0:0) einen Muskelbündelriss zuzog und monatelang ausfallen wird, geht Fußball-Bezirksligist VfL Stenum auf Torwart-Suche.

Denn neben Scheffler gibt es keinen festen zweiten Schlussmann im Kader. Ein Gedanke sei, Stand-by-Torwart Ole Siedenburg nach Möglichkeit noch häufiger einzusetzen, erklärt Trainer Thomas Baake. „Wir haben aber auch einen Plan B in der Tasche.“ Das heißt: In der Winterpause einen Torwart von außerhalb zu verpflichten.


Mehr Nachrichten aus dem Lokalsport lesen Sie hier:

http://www.noz.de/sport/dk-sport

0 Kommentare