21.04.2017, 17:33 Uhr

Genuss am Fluss in Wildeshausen „Genuss am Fluss“ in Wildeshausen soll starke Marke werden

Dekoratives für den Garten, Köstlichkeiten und Musik haben den „Genuss am Fluss“ 2015 in Wildeshausen zu einer runden Sache gemacht. Die Veranstaltung soll fest etabliert werden. Foto: Torsten KoschnitzkeDekoratives für den Garten, Köstlichkeiten und Musik haben den „Genuss am Fluss“ 2015 in Wildeshausen zu einer runden Sache gemacht. Die Veranstaltung soll fest etabliert werden. Foto: Torsten Koschnitzke

Wildeshausen. Im September gibt es in Wildeshausen „Genuss am Fluss“-Tage. Das Festival für alle Sinne bietet Vielfalt im Stil einer Landpartie, Kulinarisches und Musik.

Die Herrlichkeit in Wildeshausen soll am zweiten September-Wochenende zum zweiten Mal nach der gelungenen Premiere 2015 zum Schauplatz eines Festivals für alle Sinne werden. Musik, Kulinarisches und eine Vielfalt von Schönem für Haus und Garten sollen Tausende von Freitag, 8. September, bis Sonntag, 10. September, zum „Genuss am Fluss“ rund um die Alexanderkirche locken. „Wir wollen ,Genuss am Fluss‘ als Marke in der Region etablieren“, kündigt Torsten Koschnitzke an, der das Festival der schönen Dinge mit Rebecca Breuer und Stefan Iken vorbereitet.

Landpartie, Leckereien und Aktionen

Ausstellungen von Kunst und Handwerk und Workshops im Stile von Landpartien bilden das Gerüst der „Genuss am Fluss“-Tage. Es gibt Kulinarisches am Food-Truck und von Köchen aus der Region, auch Verkostungen edlen Weins und süffiger Craft-Biere. Für Kinder wird ein Klettergarten aufgebaut, und es besteht die Möglichkeit, die Hunte an einem Seil zu überqueren.

Wincent Weiss auf der Bühne

Vor einer Bühne versammelt sich das Publikum mehrfach. Nach der Eröffnung des Musikprogramms mit Gordon steht am Freitag ab 18 Uhr Wincent Weiss auf der Bühne, der zurzeit mit „Feuerwerk“ in den Charts weit oben zu finden ist. Am Sonnabend gibt es Musik-Acts mit Dr. Beat und mit den Atomic Playboys. Am Sonntag gibt es Jazz-Frühschoppen mit Shreveport Rhythm und anschließend mit Jörg Hegemann und seinen Rhythm Kings. Zum Ausklang der „Genuss am Fluss“-Tage steht das Kaffeehaus-Orchester mit unterhaltsam vorgetragenen eingängigen Melodien auf der Bühne.


0 Kommentare