21.04.2017, 15:06 Uhr

Aktionen des Seniorenbeirats Vom „Wunschkonzert“ bis zur Rallye durch Ganderkesee

Jedes zweite Jahr sind die „Senioren on Tour“: Im nächsten Jahr ist eine Jubiläumsrallye zum 25. Jubiläum des Seniorenbeirates geplant. Archivfoto: Thorsten KonkelJedes zweite Jahr sind die „Senioren on Tour“: Im nächsten Jahr ist eine Jubiläumsrallye zum 25. Jubiläum des Seniorenbeirates geplant. Archivfoto: Thorsten Konkel

Ganderkesee. Beim Seniorenbeirat Ganderkesee kündigt sich eine neue Vorstandsspitze an: Jürgen Lüdtke, bisher kommissarischer Vorsitzender, wird wohl offiziell erster Vorsitzender. Mit dem dk sprach er über mehr Service und Lebensqualität von Senioren im Alltag, über den Seniorentag, die Rallye „Senioren on Tour“ und weitere Ideen und Vorschläge „für das Wohl der Senioren“.

„Unser Ziel ist es, dass alle Menschen möglichst lange zu Hause ein sicheres und selbstbestimmtes Leben führen können.“ Das sagt Jürgen Lüdtke, der voraussichtlich am kommenden Dienstag, 25. April, neuer Vorsitzender des Seniorenbeirates und damit Nachfolger des verstorbenen Uwe Lisson wird. Der bisherige kommissarische Vorstandschef habe im vergangenen Jahr nicht nur gemerkt, dass seine Ideen im Vorstand auf fruchtbaren Boden gestoßen sind. „Es war auch ein tolles Arbeiten mit den anderen sieben“, so der 69-Jährige aus Heide, der sich nach dieser Erfahrung entschlossen hat, für den Posten des Vorsitzenden zu kandidieren.

Vortragsreihe beginnt künftig schon um 19 Uhr

Der Seniorenbeirat will auch künftig Bewährtes und Neues anbieten. So geht zum Beispiel die Vortragsreihe „Für mehr Service und Lebensqualität im Alltag“ weiter – auf vielfachen Wunsch allerdings schon ab 19 Uhr. „Das Vortragsprogramm ist ohnehin wie ein Wunschkonzert“, erläutert Lüdtke. Denn der Beirat möchte nicht nur alleine auf aktuelle Themen reagieren. Er hofft auch auf Anregungen seitens der Ganderkeseer Bürger, die in der deutlichen Mehrheit in der Ü50-Gruppe zu finden sind. So sei beispielsweise von außen der Anstoß gekommen, mal über „Antioxydantien“ zu sprechen und Antworten auf die Frage „Brauchen wir Nahrungsergänzungsmittel?“ zu finden – ein Thema, das im zweiten Halbjahr dieses Jahres auf dem Programm steht.

Sprechstunden im Rathaus

Bei diesen Vorträgen gehe es für das Publikum darum, Anregungen zu finden, so der kommissarische Vorsitzende. Persönliche Probleme könnten bei den Veranstaltungen allerdings nicht gelöst werden. Dafür stünden Vorstandsmitglieder telefonisch und neuerdings auch bei Sprechstunden im Rathaus zur Verfügung. Regelmäßig jeden dritten Mittwoch im Monat gibt es zwischen 11 und 12 Uhr den persönlichen Rat von Mitgliedern des Seniorenbeirates und auch von Experten. „Diese Sprechstunden werden derzeit allerdings noch nicht so stark angenommen, wie wir es uns gedacht haben“, sagt Lüdtke. Bei allgemeinen Themen sei keine Anmeldung nötig, bei speziellen Anliegen mit mehr Hintergrundwissen allerdings schon.

Im dritten Buch geht es um Tiere

Weitere Aktionen sind laut Lüdtke derzeit in Vorbereitung. So werde derzeit über den Arbeitskreis der Seniorenbeiräte aus den Landkreis-Kommunen eine Info-Broschüre für alle Demenzerkrankten und deren Angehörige ausgearbeitet, die noch in diesem Jahr fertig sein soll. Der Ganderkeseer Beirat bereitet schon jetzt den Seniorentag am 5. November im und rund um das Rathaus vor, bei dem es nicht nur um Informationen für Senioren rund ums Thema „Mobilität im Alter“ geht. Es soll auch das dritte Buch des Beirates vorgestellt werden. Thema: Tiere in der Gemeinde, Geschichten auf Hochdeutsch und auch auf Platt. Wer etwas dazusteuern möchte, kann sich noch mit Erika Lisson in Verbindung setzen. Außerdem denken die Mitglieder des Seniorenbeirates schon jetzt an die Rallye „Senioren on Tour“ zum 25. Jubiläum des Beirates im nächsten Jahr.

Stammtisch als Treffpunkt?

Darüber hinaus hat Lüdtke weiterhin die Ganderkeseer Bürgerhaus-Idee vor Augen. Dort könnte es möglicherweise auch eine Art Stammtisch als Treffpunkt geben – „aber ohne dabei an eine Kneipe zu denken“.

„Es geht immer um das Wohl der Senioren“

Der kommissarische Vorsitzende hebt die guten Kontakte zu Verwaltung, Vereinen und Organisationen des Seniorenbeirates hervor und weist darauf hin, dass fast alle auch als ehrenamtliche Seniorenbegleiter und zum großen Teil auch als Wohnberater aktiv sein. „Dabei geht es uns immer um das Wohl der Senioren“, betont Lüdtke.

Mehr über den Seniorenbeirat lesen Sie auch hier.


In der Vortragsreihe des Seniorenbeirates stehen im ersten Halbjahr noch folgende Veranstaltungen an:

Donnerstag, 4. Mai: „Demenz und Musik“, Referentin: Heidrun Tegeler.

Donnerstag, 18. Mai: „Erfolgsmodell ,Mobiler Einkaufswagen‘“, Referentin: Heike Walter.

Donnerstag, 15. Juni: „Ambulante Pflege-WG’s in Ganderkesee am Beispiel der Landdienste“, Referent: Michael Jakulewicz.

Für das zweite Halbjahr sind unter anderem folgende Vorträge geplant: „Lebenslanges Lernen – mein Gehirn als Werkzeug“, „Pedelecs“ und „Fitness im Alter“.

Ansprechpartner beim Seniorenbeirat: Jürgen Lüdtke, Telefon (0160) 96679163, und Erika Lisson (0151) 70130327.

0 Kommentare