17.04.2017, 10:37 Uhr

4. Erlebnis-Tag der Gästeführung „Wir heben ab“ auf dem Ganderkeseer Flugplatz

Beim Erlebnis-Tag in Ganderkesee geht es um Flugplatz und Flugzeuge. Archivfoto: Thorsten KonkelBeim Erlebnis-Tag in Ganderkesee geht es um Flugplatz und Flugzeuge. Archivfoto: Thorsten Konkel

Ganderkesee/Landkreis. „Wir heben ab“ – so ist die Veranstaltung auf dem Flugplatz Ganderkesee überschrieben, die am kommenden Sonntag, 23. April, stattfindet. Um 14 und um 16 Uhr zeigt der Ganderkeseer Gästeführer Diet Wessel „Interessantes und Wissenswertes“ rund um den Flugplatz. Anlass ist der 4. Erlebnis-Tag der Gästeführung im Oldenburger Land. Das Motto der Aktion lautet „umzu und mittendrin“.

Neben dem Landkreis Oldenburg beteiligen sich auch die Kreise Ammerland, Cloppenburg, Friesland, Vechta und Wesermarsch sowie die Städte Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven am Erlebnis-Tag. Organisiert wird das Ganze von der Arbeitsgemeinschaft Kulturtourismus der Oldenburgischen Landschaft. Vor Ort informieren „Gästeführer mit Stern“, die eine kulturtouristische Ausbildung bei der Ländlichen Erwachsenenbildung absolviert haben. Gedacht sind Kurzführungen, die etwa 30 Minuten dauern sollen und alle um 14 und um 16 Uhr beginnen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, heißt es seitens der Organisatoren.

„Rund um den Gierenberg“

In Dötlingen erwartet Marianne Menn Besucher zur Führung „Rund um den Gierenberg – vom Künstlerdorf über das Reichsmusterdorf bis zum Püttenhaus“. Treffpunkt ist die Dorfeiche an der St.-Firminuskirche.

Wie sich Wüsting verändert hat

In Wüsting stellt Edith Buskohl bei einem Spaziergang durch den Ortskern vor, wie sich der Ort verändert hat. Treffen ist vor der Gaststätte „Moritz“ beim Bahnhalt.

Drei Führungen in Gemeinde Wardenburg

Drei weitere Angebote gibt es in der Gemeinde Wardenburg. So geht es mit Walter Borchers um das Gut Hundsmühlen und die Versorgung des Oldenburger Hofes zu gräflichen Zeiten (Treffpunkt: Dorfgemeinschaftshaus, Achternmeerer Straße 16) und mit Peter Ernst um den Feldherrn Tilly, der im 30-jährigen Krieg drei Wochen Schrecken vor Wardenburg verbreitet hatte (Treffpunkt: Parkplatz Iburgsweg am Tillyhügel). Darüber hinaus hofft Dr. Gunnar Gad auf viele Interessierte, denen er etwas vom Jagdwald bis zur Rieselei erzählen kann (Treffpunkt: Huntebrücke, Zum Hansberg).


0 Kommentare