24.11.2016, 17:58 Uhr

Heiligabend in Gemeinschaft Ganderkeseer Stiftung bietet Projekt gegen Einsamkeit

Der Weihnachtsbaum steht schon: (v.l.) Karin Bergander-Koellner und Barbara Thomé laden zur Veranstaltung „Heiligabend in Gemeinschaft“ ins Haus Müller ein. Foto: Thorsten KonkelDer Weihnachtsbaum steht schon: (v.l.) Karin Bergander-Koellner und Barbara Thomé laden zur Veranstaltung „Heiligabend in Gemeinschaft“ ins Haus Müller ein. Foto: Thorsten Konkel

Ganderkesee. Auch am Heiligabend 2016 wird die Bürgerstiftung Ganderkesee im Haus Müller wieder Menschen, die an diesem besonderen Abend nicht allein sein wollen, eine Alternative zur häuslichen Einsamkeit bieten.

Als einen „sehr erfolgreichen Testlauf“ bewertete Barbara Thomé, stellvertretende Vorsitzende des Stiftungsrats der Bürgerstiftung Ganderkesee, im vergangenen Jahr die neue Veranstaltungsreihe der Stiftung – so erfolgreich, dass einer Neuauflage in Kooperation mit der regioVHS am 24. Dezember 2016 von 17 bis 21 Uhr nun nichts mehr im Wege steht.

Neuer Name - bewährte Veranstaltung

„Allerdings“, so Thomé am Donnerstag bei der Ankündigung der Veranstaltung, „haben wir den Namen geändert.“

Anstelle von „Heiligabend nicht allein“ solle jetzt mit dem neuen Titel „Heiligabend in Gemeinschaft“ der positive Grundgedanke des Beisammenseins noch besser in den Vordergrund rücken.

„Lockere Runde“

„Wir sprachen im letzten Jahr in lockerer Runde über Sprüche aus Glückskeksen, lasen Geschichten vor und betrachteten damals die Werke der Ausstellung im Haus Müller“, blickte Thomé am Donnerstag zurück. „Und weil alle sich so wohl gefühlt haben, mussten wir die letzten Gäste gegen 22 Uhr sanft hinauskomplimentieren“, verriet sie.

Nett, stimmungsvoll und lustig

Nett, stimmungsvoll und lustig, so soll es natürlich auch an diesem Weihnachtsabend werden, versprach Karin Bergander-Koellner vom Stiftungsrat.

Der Abend solle zwar christlich geprägt, aber durchaus auch für nicht konfessionell Gebundene geeignet sein, betonte Bergander-Koellner: „Wir möchten eine Alternative zu ähnlichen Veranstaltungen von Kirchengemeinden sein“, sagte sie.

Reichhaltiges Esse

„Wir bereiten selbstverständlich wieder ein reichhaltiges Essen mit Kartoffelsalat, Würstchen, einer Suppe und Canapés vor“, versprach Thomé.

Für die Teilnahme an dem Abend samt Essen werden zehn Euro pro Person verlangt. Anmeldungen sind bis zum 20. Dezember unter der Nummer (04222) 9479687 oder der E-Mail buergerstiftung-ganderkesee@t-online.de möglich.

Viel vor im Jahr 2017

Auch im neuen Jahr setzt die Bürgerstiftung Ganderkesee ihre Aktivitäten fort. Bereits am 15. Januar laden die Akteure gemeinsam mit der Kirchenstiftung Ganderkesee zum Neujahrskonzert des Jugend-Sinfonie-Orchesters Bremen Nord samt Chor ein. Die Aufführung findet in der St.-Cyprian-und-Cornelius-Kirche statt. Anfang Februar gehört die Stiftung zu den Förderern, die dann den Auftritt eines Flüchtlingsorchesters ermöglichen. Und am 13. März 2017 wird die Kreismusikschule ein Schülerkonzert zugunsten der Stiftung veranstalten.


0 Kommentare