17.11.2016, 17:59 Uhr

800.000 Euro Schaden Schwerer Raub mit Entführung am Rasthof Wildeshausen

Am Rasthof Wildeshausen-Nord ist in der Nacht zu Mittwoch ein junger Lastwagenfahrer überfallen und anschließend entführt worden. Symbolfoto: dpaAm Rasthof Wildeshausen-Nord ist in der Nacht zu Mittwoch ein junger Lastwagenfahrer überfallen und anschließend entführt worden. Symbolfoto: dpa

Wildeshausen. An der Rastanlage Wildeshausen-Nord ist es in der Nacht zu Mittwoch zu einem schweren Raubüberfall mit einer anschließenden Entführung gekommen. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen.

Während einer Pause wurde der Fahrer des Sattelzuges nach Angaben der Polizei auf dem Rasthof Wildeshausen-Nord in Richtung Osnabrück von drei unbekannten Männern überfallen. Sie klauten ihm die Schlüssel seiner Sattelzugmaschine.

Nach ersten Erkenntnissen rangierten die Täter die rote Sattelzugmaschine auf der Rastanlage Wildeshausen-Nord gegen kurz nach 6 Uhr. Vermutlich entkoppelten die Täter anschließend den grauen Sattelauflieger mit schwedischem Kennzeichen und dem Aufdruck „PNO“ und fuhren mit einer weiteren Sattelzugmaschine davon.

Der 24-jährige Lkw-Fahrer aus Polen wurde entführt und erst Stunden später, gegen 13.30 Uhr, an der Straße „Maestruper Brook“ am Stadtrand von Greven (Nordrhein-Westfalen) nahe der Autobahn 1 wieder freigelassen.

Auffällige Smileys

Auffallend sind die auf der Zugmaschine aufgebrachten gelben Smileys, die auf Höhe der Scheiben des Lasters neben der Aufschrift „Polar Fight“ zu sehen sind.

Motoren für Lastwagen geladen

Auf dem gestohlenen Auflieger waren mehrere Lkw-Motoren geladen, so dass bei dem schweren Raub insgesamt ein Schaden von rund 800.000 Euro entstanden ist.

Die Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht zu Mittwoch, zwischen 3.30 Uhr und 6.30 Uhr, verdächtige Beobachtungen auf der Rastanlage gemacht haben.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Wildeshausen unter Telefon (0 44 31) 94 10 zu melden. Um das schwebende Ermittlungsverfahren nicht zu gefährden, macht die Polizei zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Angaben.


0 Kommentare