18.10.2016, 07:02 Uhr

Pastor Rohrlack geht neue Wege Bookholzberger Methodisten feiern Gottesdienst im Autohaus

Pastor Joachim Rohrlack geht neue Wege und leitet am Sonntag einen Gottesdienst im Autohaus. Archivfoto: Andreas NistlerPastor Joachim Rohrlack geht neue Wege und leitet am Sonntag einen Gottesdienst im Autohaus. Archivfoto: Andreas Nistler

Ganderkesee. Die evangelisch-methodistische Friedenskirche Bookholzberg geht neue Wege. Pastor Joachim Rohrlack leitet am kommenden Sonntag im Autocenter Bookholzberg einen Gottesdienst zwischen Hebebühne und Reifenstapeln.

Nicht der Duft von Weihrauch, sondern der Geruch von Motoröl und Reifengummi steigt den Besuchern am kommenden Sonntag, 23. Oktober, beim Gottesdienst im Autocenter Bookholzberg an der Stedinger Straße 62 in Bookholzberg in die Nase . Joachim Rohrlack, Pastor der evangelisch-methodistischen Friedenskirche Bookholzberg , möchte mit dem Versuch einen neuen Weg gehen und verspricht: „Das wird ein ganz besonderes geistliches Event.“

Pastor will mit Besuchern diskutieren

Rohrlack will beim ersten „Autohaus-Gottesdienst“ vor allem mit den Menschen ins Gespräch kommen. „Mein Motto als Christ und Pastor lautet: Ich gehe dahin, wo die Menschen sind, also auch ins Autocenter“, erklärt der Pastor. Der spezielle Gottesdienst steht unter der assoziativen und zugleich auch provokanten Überschrift „Wo ist Gott?“. Rohrlack will dabei mit den Besuchern reden und die Fragen „Wo ist Gott bei Katastrophen, wenn es brennt, wenn jemand stirbt, bei Armut und Hunger?“ diskutieren.

Dynamischer Gottesdienst soll auch junge Gäste ansprechen

Auch wenn der Ort des Geschehens ungewöhnlich ist, betont Rohrlack: „Das wird keine Unterhaltungsshow.“ Stattdessen beinhalte der Gottesdienst normale Lesungen, Lieder und Sequenzen. Diese sollen auch Kinder und Jugendliche ansprechen. „Ich arbeite situationsorientiert und gestalte den Gottesdienst dynamisch“, erläutert Rohrlack den Ablauf der Veranstaltung.

Pastor Rohrlack hat ein Faible für ungewöhnliche Gottesdienste

Damit im Autohaus auch genügend Platz für die Besucher vorhanden ist, werden bis Sonntagmorgen noch einige Autos aus der Halle geräumt. „Auf Bierzeltgarnituren und Gartenmöbeln ist dann locker für mindestens 200 Gäste Platz“, so Rohrlack. Der Pastor hatte in der Vergangenheit bereits Gottesdienste in einem Möbelhaus und in einem Brauhaus gehalten und kann sich vorstellen, dass es sich beim „Autohaus-Gottesdienst“ nicht um eine einmalige Sache handelt: „Wenn der Gottesdienst gut angenommen wird und die Leute das wollen, kann daraus gerne eine Reihe entstehen.“

Gottesdienst beginnt am Sonntag um 11 Uhr

Der ungewöhnliche Gottesdienst steht unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Alice Gerken. Er beginnt am Sonntag um 11 Uhr und dauert etwa anderthalb Stunden.


0 Kommentare