03.09.2015, 15:04 Uhr

Anmeldung zur „Mädels-Nacht“ Übernachtungsaktion für Mädchen im Landkreis Oldenburg

Beate Pollack, Maria Rüschendorf, Fadime Demir (vorn, v.l.), Gisela Raabe, Anja Peters, Hille Krenz und Christina Melloh (hinten, v.l.) vom Arbeitskreis Mädchenarbeit des Landkreises Oldenburg freuen sich auf viel Spaß bei der Mädels-Nacht im Trend.Foto: Antje CznottkaBeate Pollack, Maria Rüschendorf, Fadime Demir (vorn, v.l.), Gisela Raabe, Anja Peters, Hille Krenz und Christina Melloh (hinten, v.l.) vom Arbeitskreis Mädchenarbeit des Landkreises Oldenburg freuen sich auf viel Spaß bei der Mädels-Nacht im Trend.Foto: Antje Cznottka

Ganderkesee/Landkreis Oldenburg. Der Arbeitskreis Mädchenarbeit plant eine Übernachtungsaktion. Die „Mädels-Nacht“ am 9. Oktober soll mit lockerem Programm 13- bis 15-jährige Mädchen ansprechen.

Ganderkesee/Landkreis Oldenburg. „Die Nacht wird lang“, kündigt Hille Krenz von der Jugendpflege Ganderkesee an. Dafür sorgen bei der „Mädels-Nacht“ des Arbeitskreises Mädchenarbeit im Landkreis Oldenburg von Freitag, 9. Oktober, bis Samstag, 10. Oktober, im Jugendzentrum Trend an der Bergedorfer Straße 15 Mitternachtsbüfett, Nachtwanderung und Disko.

Aktion für ältere Mädchen aus dem Landkreis Oldenburg

„Die Mädels-Nacht gibt es zum ersten Mal. Das wird ein Probelauf“, erklärt Krenz. Der Aktionstag „MIA – Mädchen in Aktion“ war Vorbild für die Übernachtungsaktion. „Wir wollten auch für ältere Mädchen zwischen 13 und 15 Jahren etwas anbieten“, sagt Krenz.

Keine strengen Programme bei der „Mädels-Nacht“

Diese Zielgruppe anzusprechen ist laut Anja Peters vom Kulturhof in Hude schwieriger. Strenge Programmabläufe würden in diesem Alter nicht ankommen, weil sie sich nicht so gern festlegten. „Unsere Idee war deshalb den Mädchen freie Zeit zu geben und Aktivitäten anzubieten, um diese Zeit spontan zu füllen“, berichtet Beate Pollack vom Jugendamt des Landkreises.

Buntes Programm für Mädchen im Jugendzentrum Trend

So laufen alle Programmpunkte nebeneinander. Ab 19 Uhr werden die „Mädels“ mit einem alkoholfreien Cocktail empfangen. Nach dem Abendbrot können die Mädchen entscheiden, ob sie lieber Choreografien lernen, in der Disko tanzen, Singstar spielen, Freundschaftsbänder basteln, eine Beautyzeit einlegen, einfach zusammensitzen, Stockbrot über dem Grill backen oder „kichern und sich kennelernen“, sagt Gisela Raabe von der Jugendpflege Großenkneten. „Der Abend soll zwanglos und vielseitig sein.“

Außerdem stehen Spiele wie Gummitwist, und Hula Hoop auf dem Programm. „Wenn das Wetter nicht so gut wird, können wir drinnen Filme schauen oder tanzen“, sagt Krenz.

Weitere Aktionen für Mädchen im Landkreis Oldenburg sollen folgen

Darüber hinaus wollen die Organisatoren mit den Mädchen ins Gespräch kommen „und herausfinden, was sie bewegt, was sie sich wünschen, um das später umzusetzen“, erklärt Raabe.

Anmeldung zum „Mädels-Abend“ im Jugendzentrum Trend

60 Plätze stehen für 13- bis 15-jährige „Mädels“ aus dem Landkreis Oldenburg bereit. Die Teilnahme kostet fünf Euro (inkl. Abendbrot, Mitternachtsbüfett und Frühstück). Anmeldungen sind bis Freitag, 25. September, möglich. Das Anmeldeformular und weitere Infos gibt es bei den Jugendpflegen im Landkreis und bei Hille Krenz unter (04222)44404.


0 Kommentare