30.11.2016, 15:39 Uhr

Versteigerung Fundsachen aus Delmenhorst wechseln den Besitzer

Schnäppchenjagd zwischen Spanplattenwänden: Im Keller des City-Centers werden Fundsachen versteigert. Darunter Armbanduhren, Jacken – und vor allem Fahrräder. Kommenden Mittwoch ist es wieder soweit. Archivfoto: Frederik GrabbeSchnäppchenjagd zwischen Spanplattenwänden: Im Keller des City-Centers werden Fundsachen versteigert. Darunter Armbanduhren, Jacken – und vor allem Fahrräder. Kommenden Mittwoch ist es wieder soweit. Archivfoto: Frederik Grabbe

Delmenhorst. Die Stadt versteigert am Mittwoch, 7. Dezember, Unabgeholtes aus dem Fundbüro. Besonders zahlreich sind Fahrräder unter den Gegenständen vertreten.

Was passiert, wenn Fundsachen von ihren Eigentümern nicht abgeholt werden? Sie werden versteiget. Genau das wird die Stadt Delmenhorst am Mittwoch, 7. Dezember, mit einige Gegenständen machen.

Stadt versteigert wieder zahlreiche Fahrräder

Darunter sind zum Beispiel einige Smartphones, ein mit Klamotten gefüllter Hartschalen-Koffer, über 30 Fahrräder oder verschiedener Schmuck. Ab 13.30 können sich Interessierte die Fundsachen ansehen und ab 14 Uhr werden sie dann im Keller des City-Centers an der Langen Straße 1a versteigert. Eine komplette Liste aller Sachen, die versteigert werden, findet sich als PDF im Internet unter www.delmenhorst.de .

Wie sich in den vergangenen Jahren zeigte, ist die Nachfrage besonders nach Fahrrädern sehr groß .


0 Kommentare