18.06.2016, 19:51 Uhr

24-Stundenlauf am frühen Abend Delmenhorster Burginselläufer von Regen gepeinigt


Delmenhorst. Am frühen Abend laufen die Teilnehmer des Burginsellaufs im Wasser. Über die Nässe wird entweder geflucht – oder gelacht. Die Schüler-Läufer haben ihr Rennen indes schon abgeschlossen. Eine Kampfansage bei den Frauen gab es trotz miesen Wetters.

Weitestgehend hatte sich das Wetter über Delmenhorst gehalten, doch am frühen Abend setzte beim 24-Stunden-Burginsellauf der Regen ein: In dicken Tropfen kam das Nass vom Himmel herunter, die Siegerehrung des Schülerlaufs musste aufgeschoben werden und die Besucher verkrochen sich in Zelten oder unter den Klappwänden der Speisebuden auf der Suche nach trockenen Plätzchen, um nicht durchnässt zu werden.

Kampfansage im Platzregen

Dies hätten die Läufer der insgesamt 1059 Teilnehmer, die am frühen Abend auf der Strecke waren, sicher auch gerne getan. Wer aber an seiner Rundenzeit arbeiten will, lässt sich durch ein wenig Regen nicht aufhalten lassen. So setzten viele Läufer entweder ein verbissenes Gesicht auf oder nahmen es mit Humor und rauschten mit dickem Grinsen durch den Regen. Das Schuhwerk und die Waden durch den entstandenen Matsch völlig verschmutzt stand etwa Läuferin Silke von den „Stabi Raketen – Flotte Bienen“ im Versorgungszelt. „Das macht jetzt gerade nicht wirklich Spaß“, sagte sie. „Am schlimmsten sind die Sonntagsläufer, die jede Pfütze umkurven“, fluchte die Läuferin. Dennoch versuchte, sie das Wetter mit Humor zu nehmen – die Platzierung ihres Teams tröstete ebenfalls über den Regenguss hinweg. „Wir sind im Moment den zweiten Platz. Im Moment.“ Mitten im Platzregen ließ Silke also eine Kampfansage an den zu dem Zeitpunkt führenden TSV Niederelsungen los.

Zur Not eben in die Turnhalle

Birgit Woltjen-Ulbrich vom organisierenden Laufclub 93 sah in dem Regenguss kein großes Drama: „Wir sind gut vorbereitet, alles bleibt so, wie geplant“ sagte sie. „Wir sind froh, dass wie eine kleine Zeltstadt bieten können und die Läufer sind auch gut drauf eingestellt.“ Nichts desto trotz stehe man im Notfall eng in Verbindung mit der Feuerwehr und könne bei echten Wolkenbrüchen die Turnhalle des DTV neben der GraftTherme als trockenen Platz aufbieten.

Spaß am Sport

Mitten im Regen an der Laufstrecke in Regenjacke gehüllt stand auch Insa Nessen, Schulleitern der Delmenhorster Grundschule an der Beethovenstraße. Die Schule schickt seit Jahren ein Team zum Burginsellauf. Dieses Jahr nahmen drei Mädchen und zwei Jungen aus dem vierten und dritten Schuljahr teil, landete dieses Jahr aber auf dem vorletzten Platz. „Gegen die Teams aus den Laufclubs haben wir keine Chance. Aber es geht uns um den Spaß am Sport“, sagte sie. Die Schülerinnen und Schüler werden aufs Laufen im Schulteam von außen angesprochen, das verleihe Selbstbewusstsein. Im Rahmen des Leichtathletikunterrichts im Sport hätten sich die Schüler im gewissen Rahmen vorbereitet.

Mannschaftlicher Zusammenhalt

Das Laufen haben auch verstärkt die 30 Ganderkeseer Schüler-Läuferinnen und Läufer der LGG Ganderkesee, die mit den „Teen Titans“ aus Hude sechs Teams aufboten, ins Leichtathletik-Training einfließen lassen. „Es geht uns in erster Linie um den Spaß und um den mannschaftlichen Zusammenhalt“, sagte Betreuerin Inga Marbach.

Ergebnisse Schülerlauf (drei Stunden):

Kategorie S1 (8 bis 12 Jahre):

1. TSV Niederelsungen 4 – 35 Runden – 42,771 Kilometer

2. TSV Neuenwalde 1 – 32 Runden – 39,692 Kilometer

3. TSV Niederelsungen 3 32 Runden – 38,661 Kilometer

Kategorie S 2 (13 bis 16 Jahre):

1. TSV Niederelsungen 1 – 40 Runden – 49,284 Kilometer

2. Rund for fun LGG Ganderkesee – 34 Runden – 41,657 Kilometer

3. TSV Neuenwalde 6 – 34 Runden – 41,324 Kilometer

Zwischenstand Top 3 (um 19.30 Uhr)

Einzelläufer Herren:

1. Oliver Leu1.Senioren M40LG Bremen Nord57 Runden68,685 Kilometer

2. Boris Platte2.Senioren M4053 Runden63,865 Kilometer

3. Burkhard Widera1.Senioren M55TV Lengerich52 Runden62,660 Kilometer

Einzelläufer Frauen:

1. Cornelia Rohwedder1.Seniorinnen W50LG Mauerweg e.V. Berlin56,635 Kilometer

2. Anke Libuda1.Seniorinnen W35BSG Springorum Bochum56,635 Kilometer

3. Cornelia Bullig1.Seniorinnen W55Troisdorfer LG M.U.T.55,430 Kilometer

Teams

:

Mixed:

1. Nur deine Mudda rennt schneller80 Runden 96,400 Kilometer

2. TSV Neuenwalde and Friends 280 Runden96,400 Kilometer

3. Kampfwiesel74 Runden89,170 Kilometer

Männer

1. TSV Niederelsungen87 Runden104,835 Kilometer

2. STERN & friends - Männerstaffel73 Runden87,965 Kilometer

3. TSV Neuenwalde and Friends 170 Runden84,350 Kilometer

Frauen

1. TSV Niederelsungen67 Runden80,735 Kilometer

2. Stabi Raketen, Abteilung: Flotte Bienen63 Runden75,915 Kilometer

3. Stern & Friends - die Mädchentruppe62 Runden74,710 Kilometer

Die kompletten Zwischenstände lesen Sie hier.


0 Kommentare