04.09.2015, 13:37 Uhr

Vom Fahrrad gestoßen Mann in der Delmenhorster Graft ausgeraubt

In der Graft ist am Donnerstag ein 43-jähriger Delmenhorster von zwei jungen Männern überfallen worden. Symbolfoto: dpaIn der Graft ist am Donnerstag ein 43-jähriger Delmenhorster von zwei jungen Männern überfallen worden. Symbolfoto: dpa

Delmenhorst. Ein 43-jähriger Delmenhorster ist am Donnerstagmorgen in der Graft von zwei jungen Männern überfallen und ausgeraubt worden. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Der Mann fuhr nach eigenen Angaben gegen 8.05 Uhr mit dem Fahrrad von der Jadestraße in die Graft. Er bog laut Polizeibericht nach rechts in die Straße „Hinter der Wassermühle“ ein.

Nach einigen Metern kamen von rechts zwei Jungen im geschätzten Alter von 16 bis 20 Jahren auf ihn zu. Dies muss nach Schilderung des Beraubten etwa auf Höhe des Max-Planck-Gymnasiums, auf jeden Fall aber noch deutlich vor dem Lokal „Graftspeicher“ gewesen sein.

Vom Fahrrad gestoßen

Einer der beiden Jugendlichen stieß nach Angaben der Polizei unvermittelt sein Fahrrad gegen das Rad des Opfers. Der Mann stürzte daraufhin. Die beiden Jugendlichen liefen schnell in Richtung Graftparkplatz. Erst hier merkte der 43-jährige, dass einer der beiden Räuber seine Umhängetasche in der Hand hielt.

Auffällige Cappies getragen

Einer der beiden Jugendlichen soll mit einem Rad, der andere zu Fuß unterwegs gewesen sein. Beide sollen etwa 175-180 cm groß sein und Cappies (Baseball-Kappen) getragen haben. Das eine soll rot/orange und das andere blau gewesen sein. Außerdem sollen beide Jeanshosen und möglicherweise Trainingsjacken getragen haben.

Die Polizei Delmenhorst sucht Zeugen zu dem Überfall. Hinweise werden unter Telefon (0 42 21) 1 55 90 entgegengenommen.


Blaulichtradar: Was ist in Ihrer Region passiert?
Was soll angezeigt werden?
current-position

0 Kommentare