01.12.2016, 14:13 Uhr

Verletzung am Kreuzband Christian Groß fehlt dem VfL Osnabrück mehrere Wochen

Verletzung am Kreuzband: Christian Groß (rechts) fehlt dem VfL Osnabrück mehrere Wochen. Foto: Helmut KemmeVerletzung am Kreuzband: Christian Groß (rechts) fehlt dem VfL Osnabrück mehrere Wochen. Foto: Helmut Kemme 

Osnabrück. Der Mittelfeldspieler des VfL Osnabrück, Christian Groß, hat sich eine Verletzung am Kreuzband zugezogen und fällt damit mehrere Wochen aus. Das hat eine Untersuchung bei einem Spezialisten in Berlin ergeben, wie der Verein am Donnerstag bekannt gegeben hat.

„Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass ‚Grosso‘ durch eine konservative Behandlungsmethode nach ein paar Wochen Ausfallzeit wieder zur Verfügung steht“, teilte der VfL weiter mit. Am Mittwoch hatte sich Mittelfeldmotor Groß im Nachmittagstraining in einem Zweikampf am rechten Knie verletzt. Der 27-Jährige hat in der laufenden Saison alle 16 Spiele für den Drittligsten absolviert und dabei ein Tor erzielt. Damit zählt er zu den absoluten Dauerbrennern bei Osnabrück. (Weiterlesen: Knieverletzung: Jetzt fehlt dem VfL auch noch Christian Groß)

Auch Syhre verletzt

Die Verletzung von Groß ist doppelt bitter für den VfL. Denn Defensiv-Allrounder Anthony Syhre hatte sich beim vergangenen Heimspiel am Samstag gegen die Sportfreunde Lotte einen Sehnenriss im Oberschenkel zugezogen. Der 21-Jährige wird nach Angaben von Enochs in diesem Jahr kein Spiel mehr bestreiten können. „Gerade mit Tony und mit Christian verlieren wir zwei absolute Stammspieler und Führungsspieler“, sagte VfL-Trainer auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel bei Fortuna Köln. Das sei schwierig zu kompensieren, aber er sehe den VfL in der Lage dazu. Das habe man auch bei Halil Savran gesehen, der mit einem Mittelfußbruch mehrere Wochen ausgefallen war.„Wir haben schon zu Beginn der Saison gesagt, dass es gerade in diesen Phasen wichtig sein wird, Ausfälle zu kompensieren“, sagte Enochs weiter. (Weiterlesen: Museleinriss: Syhre fehlt VfL Osnabrück bis Jahresende)

Wer spielt auf der „Sechs“?

Für Syhre, der gegen Lotte in der Innenverteidigung neben Marcel Appiah gespielt hat, wird voraussichtlich Tobias Willers wieder in die Startelf rücken. Der 29-Jährige musste gegen Lotte eine Gelbsperre absitzen. Wer Groß auf der Sechserposition ersetzen wird, ist derzeit noch offen. Jedenfalls hat Enochs mit Kamer Krasniqi, Ahmet Arslan und Simon Tüting mehrere Optionen im Kader. Der VfL-Trainer wolle die nächsten Tage abwarten.


0 Kommentare