19.10.2016, 09:39 Uhr

Taktische Anweisungen Englischer Profi nimmt Ex-VfLer Kachunga Spickzettel weg

2012 noch in Diensten des VfL Osnabrück: Elias Kachunga (rechts). Mittlerweile spielt der Stürmer beim englischen Zweitligisten Huddersfield Town. Foto/Archiv: Helmut Kemme2012 noch in Diensten des VfL Osnabrück: Elias Kachunga (rechts). Mittlerweile spielt der Stürmer beim englischen Zweitligisten Huddersfield Town. Foto/Archiv: Helmut Kemme

Osnabrück. In der zweiten englischen Fußball-Liga hat Profi Ross Wallace Elias Kachunga einen Streich gespielt und dem Ex-Spieler des VfL Osnabrück einen Spickzettel stibitzt.

Es ist die 84. Spielminute in der zweiten englischen Fußball-Liga zwischen Huddersfield Town und Sheffield Wednesday. Es steht 1:0 für die Gäste aus Sheffield, das Tor erzielte Fernando Forestieri in der 68. Spielminute. Sechs Minuten plus Nachspielzeit haben die Gastgeber noch Zeit, den Ausgleich zu schaffen. Also nimmt der Trainer von Huddersfield einen Wechsel vor.

Hefele bringt Kachunga Spickzettel

Er bringt den ehemaligen Dresden-Spieler Michael Hefele für Chris Lowe ins Spiel. Bei dem Wechsel hat der Aufstiegsheld von Dynamo einen Spickzettel mit taktischen Anweisungen in der Hand. Zunächst läuft Hefele zu seinem Teamkollegen Nakhi Wells und zeigt ihm, was darauf steht. Dann läuft der deutsche Abwehrspieler weiter und ruft den ehemaligen VfL-Spieler zu sich. Kachunga bekommt den Zettel und liest sich die Anweisungen seines Trainers genau durch.

Schlitzohr Wallace

Kachunga geht langsam rückwärts und liest. Der Ex-VfLer, der 2012 für ein halbes Jahr von Borussia Mönchengladbach nach Osnabrück ausgeliehen war und in 17 Spielen zehn Tore schoss , bemerkt dabei nicht, dass sich der Sheffield-Mittelfeldspieler Ross Wallace von hinten anschleicht und ihm den Zettel aus der Hand stibitzt. Sein Gegenspieler schaut kurz, was auf der Notiz zu entdecken. Als Kachunga ihm den Zettel wieder wegnimmt, grinst sich Wallace einen. Kachunga ist nicht begeistert davon, geht von dannen und steckt die Notiz in seinen Stutzen.

Fünf Deutsche

Genutzt hat die taktische Anweisung nichts mehr. Die Mannschaft von Hefele und Kachunga verlor das Spiel mit 0:1. Übrigens: Mit Chris Löwe, Christopher Schindler und Ivan Paurevic spielen drei weitere deutsche Fußballer beim englischen Zweitligisten.




0 Kommentare