24.03.2016, 05:58 Uhr

Der Tag beim VfL Osnabrück VfL Osnabrück: Testspiel gegen Perspektivkader

Noch zwei Einheiten stehen für die VfL-Profis vor dem kurzen Osterurlaub auf dem Programm. Foto: Helmut KemmeNoch zwei Einheiten stehen für die VfL-Profis vor dem kurzen Osterurlaub auf dem Programm. Foto: Helmut Kemme

Osnabrück. Kurz vor dem kurzen Osterurlaub sind die Fußball-Profis des VfL Osnabrück noch einmal doppelt gefordert. Auf dem Programm am Gründonnerstag steht unter anderem ein vereinsinternes Testspiel.

Trainingswoche und aktuelle Situation: Am ersten April-Wochenende beginnt der Schlussspurt der Drittliga-Saison 2015/16: der VfL trifft am Samstag nach Ostern auf den fränkischen Vertreter Kickers Würzburg (2. April, 14.00 Uhr, osnatel Arena). Über die Osterfeiertage gibt es zuvor ein wenig Zeit zum Durchatmen. In den nächsten Tagen wird aber noch trainiert, heute steht um 14 Uhr an der Illoshöhe ein internes Testspiel gegen den sogenannten „Perspektivkader“ auf dem Programm. Für ordentlich Gesprächsstoff hat am Mittwoch die Meldung gesorgt, dass VfL-Geschäftsführer Jürgen Wehlend ein Kandidat für den entsprechenden Posten bei Dynamo Dresden ist. Alle Informationen dazu gibt es hier. Ein VfL-Spieler ist heute aber sogar im Pflichtspieleinsatz. Marvin Schwäbe triftt mit der deutschen U21-Nationalmannschaft in Frankfurt im Rahmen der EM-Qualifikation auf die Färöer. Ob der Torwart zum Einsatz kommt, ist noch nicht klar, die Partie wir um 20.45 Uhr angepfiffen und von Eurosport übertragen.

  • Donnerstag: 09.30 Uhr Training; 14 Uhr Test gegen Perspektivkader in der Osnatel-Arena.
  • Freitag bis Sonntag: frei.

Die nächsten Spiele: Gute Nachrichten für alle Fans: Der geplante Sonderzug der Anhänger nach Erfurt kann rollen. Hier die Terminübersicht der VfL-Spiele:

  • 2. April (Samstag, 14 Uhr): VfL – Würzburger Kickers
  • 9. April (Samstag, 14 Uhr): RW Erfurt – VfL
  • 13. April (Mittwoch, 19 Uhr): 1. FC Germania Egestorf-Langreder – VfL (Niedersachsenpokal, Halbfinale)

Die weiteren Begegnungen sind noch nicht exakt terminiert mit Ausnahme der beiden letzten Spieltage, an denen alle Partien zeitgleich am Samstag um 13.45 Uhr angepfiffen werden.

Heim-Tickets: Die Tickets sind in den VfL-Fanshops an der Osnatel-Arena und in der Theater Passage, für bereits registrierte Kunden über die Ticket-Hotline (Montag bis Freitag, 8-18 Uhr, und Samstag (10-14 Uhr) erreichbar unter Tel. 01803/018990; (9 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent/Minute) und im Online-Shop ( www.lms-ticket.de/vfl-osnabrueck ) erhältlich. Für für Girolive-Kunden gilt wie gewohnt die eigene Hotline (Tel. 0541/3244567).

Gruppenangebot für Nachwuchsteams: Unter dem Motto: „Nachwuchs schaut Nachwuchs“ bietet der VfL für die beiden Heimspiele gegen die U23 von Mainz 05 (Wochenende 16. April) und Werder Bremen (Wochenende 30. April) ein spezielles reduziertes Angebot für Gruppen an. Das eigentliche Gruppenangebot sieht ab einer Gruppenstärke von mindestens 15 Personen einen Rabatt von 25 Prozent pro Sitzplatz auf der Nordtribüne vor. Zu den beiden Heimspielen gegen die Nachwuchs-Mannschaften aus Mainz und Bremen wird die Mindestgröße der Gruppe auf mindestens 10 Personen reduziert – ideal also sowohl für alle Jugend- und Nachwuchsmannschaften egal welcher Sportart, als auch für andere Vereine, Clubs oder Cliquen. Wer also gemeinsam mit Freunden, Familie oder Mannschaftskollegen vergünstigt die Partien gegen Mainz II und/oder Bremen II live in der osnatel Arena verfolgen möchte, braucht nur bis spätestens 24 Stunden vor Spielbeginn das entsprechende Online-Formular ausfüllen und abschicken. Fragen dazu können per E-Mail an ticketing@vfl.de gerichtet werden.

Fanshops: Der Fanshop in der Theaterpassage ist von 10 bis 18.30 Uhr geöffnet, der am Stadion von 10 bis 18 Uhr.

Frauen-Länderspiel: Im Zuge der EM-Qualifikation der deutschen Frauen-Nationalmannschaft verlost der VfL Osnabrück gemeinsam mit dem DFB 3 x 2 Sitzplatzkarten für die Begegnung gegen Kroatien am 12. April um 18 Uhr an der Bremer Brücke. Für die Teilnahme bedarf es nur der richtigen Antwort auf die folgende Frage: Am 2. Juli 1989 gewann die Damen-Nationalmannschaft vor rund 23.000 Zuschauern in Osnabrück das Finale mit 4:1 gegen Norwegen und wurde Europameister. Was erhielten die Fußballerinnen als Prämie für den erreichten EM-Titel im eigenen Land?

Die Teilnahme ist denkbar simpel: Einfach die richtige Lösung bis zum 31. März als Kommentar unter den entsprechenden Facebook-Beitrag ( www.facebook.com/VfLOsnabrueck ) schreiben. Unter allen richtigen Antworten werden die Karten für das Länderspiel am 12. April verlost.


0 Kommentare