05.09.2016, 15:22 Uhr

Jugendwort des Jahres „Tintling“ gegen „Banalverkehr“: Was wird das Jugendwort 2016?

Was wird das Jugendwort 2016? 30 Vorschläge stehen bei der Online-Abstimmung zum Jugendwort des Jahres zur Auswahl. Hier gibt es die Jugendwörter mit ihren Bedeutungen. Foto: Christopher BredowWas wird das Jugendwort 2016? 30 Vorschläge stehen bei der Online-Abstimmung zum Jugendwort des Jahres zur Auswahl. Hier gibt es die Jugendwörter mit ihren Bedeutungen. Foto: Christopher Bredow

Osnabrück. Was wird das Jugendwort des Jahres 2016? Bis zum 31. Oktober sucht der Langenscheidt-Verlag wieder nach Wörtern, die die Jugend in diesem Jahr besonders geprägt haben. Hier sind die 30 Vorschläge für das Jugendwort 2016 mit ihren Bedeutungen.

Seit dem 1. September 2016 läuft auf der Internetseite www.jugendwort.de die Abstimmung zum Jugendwort 2016. Aus 30 Vorschlägen können Abstimmende bis zum 31. Oktober die Favoriten für das diesjährige Jugendwort auswählen. Zu den Vorschlägen gehören unter anderem „Tintling“, „Banalverkehr“ und „Googleschreiber“ – in der derzeitigen Rangfolge sind sie besonders beliebt. Auch Wörter wie „Vollpfostenantenne“, „isso“ und „Hopfensmoothie“ haben Chancen auf das Prädikat Jugendwort 2016. Doch was bedeuten die potenziellen Jugendwörter überhaupt? Wir haben alle 30 Vorschläge und ihre Bedeutungen. (Weiterlesen: „Smombie“ ist das Jugendwort 2015.)

Jugendwort 2016: Tintling, Banalverkehr, Googleschreiber

Das sind die 30 Vorschläge für das Jugendwort des Jahres 2016:

Jury entscheidet am 18. November über Jugendwort 2016

Nach dem Ende des Votings am 31. Oktober entscheidet eine Jury, welches Wort aus der engeren Auswahl der Online-Abstimmung das Jugendwort 2016 wird. Die 19 größtenteils jungen Menschen aus der Jury entscheiden über das Jugendwort des Jahres nach den Kriterien sprachliche Kreativität, Originalität, Verbreitungsgrad des Wortes sowie gesellschaftliche und kulturelle Ereignisse. Eine endgültige Entscheidung für das Jugendwort 2016 fällt dann am 18. November. Im letzten Jahr wurde „Smombie“ zum Jugendwort des Jahres gekürt, im Jahr 2014 war es „Läuft bei dir“.


Seit 2008 sucht der Langenscheidt-Verlag nach dem „Jugendwort des Jahres“. Das sind die Gewinner der letzten Jahre:

  • 2015: Smombie (Smartphone + Zombie = Smombie)
  • 2014: Läuft bei dir (alles perfekt – kann ironisch sein)
  • 2013: Babo (Anführer, Chef)
  • 2012: Yolo (You Only Live Once / „Sei‘s drum“)
  • 2011: Swag (coole Ausstrahlung)
  • 2010: Niveaulimbo (ständiges Absinken des Niveaus)
  • 2009: hartzen (auf der faulen Haut liegen)
  • 2008: Gammelfleischparty (Ü30-Partys)

0 Kommentare