03.03.2016, 16:46 Uhr

Im Tierschutzzentrum Noah`s Ark Tierische Freundschaft: Bär, Tiger und Löwe sind unzertrennlich

Beste Freunde: Löwe Leo, Schwarzbär Baloo und Tiger Shere Khan. Foto: Screenshot/NOZBeste Freunde: Löwe Leo, Schwarzbär Baloo und Tiger Shere Khan. Foto: Screenshot/NOZ

Osnabrück. Das sieht man wohl nicht alle Tage: Ein Tiger, ein Löwe und ein Bär kuscheln miteinander und tauschen Zärtlichkeiten aus. Die Drei verbindet nicht nur eine Freundschaft, sondern auch ein Martyrium.

Der Schwarzbär Baloo, der Tiger Shere Khan und der Löwe Leo leben in dem Tierschutzzentrum Noah`s Ark im US-Bundesstaat Georgia. Seit ihrer Geburt vor etwa zwölf Jahren sind die Drei unzertrennlich. Kein Wunder, denn sie verbindet eine Leidensgeschichte.

Im Alter von nur wenigen Monaten wurden sie gerettet und in einem erbärmlichen Zustand in das Tierschutzzentrum gebracht. Der Bär, der Tiger und der Löwe wurden illegal in einem dunklen Keller als Haustiere gehalten und kannten sich von Geburt an. Bei ihrer Rettung hatten der Tiger und der Löwe Verletzungen an der Nase, von denen sie Narben davontrugen. Der Bär hatte die schlimmsten Verletzungen. Er musste von einem engen Geschirr befreit werden, da es eingewachsen war. Die Besitzer änderten die Größe des Gurtes nicht, als der Bär heranwuchs.

Noch nie voneinander getrennt

Der schlimme Start ins Leben verbindet die drei Tiere immer noch miteinander. Auch im Erwachsenenalter kuscheln, toben, spielen die drei miteinander und teilen sich ein Schlafplatz. Das Trio war noch nie voneinander getrennt. Als Mitarbeiter des Tierschutzzentrums versucht haben, sie zu trennen, hörten die Tiere auf zu essen. Also wurden sie wieder zusammengebracht.

Weiterlesen: Panda-Zwillinge meistern ersten Auftritt in Melbourne


0 Kommentare