17.02.2017, 07:00 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Jubiläumstor durch Bellarabi Zum 50.000. Bundesliga-Tor: Diese Tore schrieben Liga-Geschichte

Es gibt zwar kein Bild vom ersten Tor der Bundesliga-Geschichte, dafür jedoch ein Bild vom Jubel. Vorne feiert Lothar Emmerich das Tor seines Dortmunder Kollegen Timo Konietzka im Hintergrund. Sein Tor in der Partie gegen Werder Bremen am 24. August 1963 gab den Startschuss für die Bundesliga-Torflut. Foto: dpa - BildfunkEs gibt zwar kein Bild vom ersten Tor der Bundesliga-Geschichte, dafür jedoch ein Bild vom Jubel. Vorne feiert Lothar Emmerich das Tor seines Dortmunder Kollegen Timo Konietzka im Hintergrund. Sein Tor in der Partie gegen Werder Bremen am 24. August 1963 gab den Startschuss für die Bundesliga-Torflut. Foto: dpa - Bildfunk

Osnabrück. An diesem Freitag ist Bundesliga-Geschichte geschrieben worden. Leverkusens Karim Bellarabi hat das 50.000. Bundesliga-Tor erzielt. Wir haben die geschichtsträchtigsten Tore zusammengetragen.

Am 24. August 1963 hatte alles angefangen. Timo Konietzka erzielte für Borussia Dortmund an diesem Tag das allererste Tor in der neu gegründeten Bundesliga. Der 24. August war ein historischer Tag für den deutschen Fußball.

So wie der heutige Freitag: Karim Bellarabi hat sein Tor für Leverkusen im Spiel gegen Ausburg erzielt. Es ist das 50.000. der Bundesliga-Geschichte. Weiterlesen: Leverkusener Bellarabi erzielt 50 000. Bundesliga-Tor >>

Die Bundesliga hat seit ihrer Gründung viele Geschichten geschrieben. Einige Rekorde und Kuriositäten haben wir zusammengefasst.


Nicht gewertet werden Tore, wenn die Spiele im Anschluss wiederholt werden müssen. Ein Beispiel hierfür ist das „Phantomtor“ von Thomas Helmer 1994. Helmers Tor wurde zunächst anerkannt, obwohl der Ball die Linie nicht überquerte. Das Spiel wurde anschließend wiederholt, es zählen nur die Tore, die im Wiederholungsspiel erzielt wurden.

0 Kommentare