Ein Bild von Benjamin Kraus
01.12.2016, 17:32 Uhr KOLUMNE

Ein Grundsatzwerk über den American Football

Von Benjamin Kraus

Lesegold: American Football. NFL 2017. Stars, Stadien, Super Bowl. Foto: riva-VerlagLesegold: American Football. NFL 2017. Stars, Stadien, Super Bowl. Foto: riva-Verlag

bekr Osnabrück: AKtuelle Sportbücher für Sie gelesen: American Football erfreut sich immer größerer Beliebtheit, überholt in der Gunst der Fernsehzuschauer sogar Basketball und Handball. Dies ist ein Grundsatzwerk mit Stärken und Schwächen über den Sport.

Geht man nach den TV-Marktanteilen, steigen derzeit Live-Übertragungen vom American Football aus der US-Profiliga NFL nach dem Fußball zur beliebtesten Teamsportart im Fernsehen auf – vor Handball und Basketball. Der Kanal ProSieben Maxx feiert vor allem bei jungen Zuschauern sonntags Traumquoten.

Nun hat Journalist und Football-Fan Daniel Killy ein Grundsatzwerk zum Football, zur laufenden NFL-Saison und zu den 32 Teams vorgelegt: Ein Buch mit Stärken und Schwächen. Punkten kann Killy mit starken Fotos, mit guten einfachen, nach Stichworten sortierten Regel-Erklärtexten und in Hintergrundstorys – etwa, wenn er die selbstherrliche Führung der Liga beleuchtet. Die Amtsträger mit großer Nähe zur republikanischen Partei schwiegen gesundheitliche Spätfolgen für Sportler durch Gehirnerschütterungen wegen der heftigen Zusammenstöße auf dem Feld lange tot – erst Gerichte zwangen sie, sich damit zu beschäftigen.

Schwächer wird das Buch leider in der ausführlichen Vorstellung der Teams: Zu oft dominiert eine simple Nennung der Ergebnis-Historie viel interessantere Aspekte zum Lokalkolorit sowie zu den prägenden und speziellen Persönlichkeiten und Anekdoten – also jene Dinge, die selbst Franchise-Teams im US-Sport einzigartig machen.

American Football. NFL 2017, Stars, Stadien, Super Bowl. Von Daniel Killy, 17,99 Euro, 160 Seiten, riva-Verlag

Hier geht es zur Themenseite Lesegold


0 Kommentare