23.04.2017, 11:41 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Emmanuel Macron oder Marine Le Pen? Liveblog: Stichwahl um das Präsidentenamt in Frankreich


Paris. Wer schafft den Einzug in den Élysée-Palast? Nach der ersten Wahlrunde gehen der Sozialliberale Emmanuel Macron und die Rechtspopulistin Marine Le Pen am Sonntag, 7. Mai, in die Stichwahl. Alles Wissenswerte ab 14.00 Uhr im Liveblog!


FRANKREICH: STICHWAHL UM DAS PRÄSIDENTENAMT

23. April 2017 04:57

Besonders lang sind die Schlangen vor den 25 Wahllokalen in einer französischen Schule in London. Die Organisatoren rechnen dort mit insgesamt 50.000 Menschen. Polizisten sicheren das Areal ab. 

Landesweit wurden 70 Wahllokale eingerichtet, darunter in Birmingham, Leeds und Edinburgh. Viele EU-Ausländer im Vereinigten Königreich sind verunsichert, da ihre Rechte nach dem geplanten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union noch nicht geklärt sind.

 


Mehrere tausend Franzosen kommen zur Schule «Lycée Français Charles de Gaulle» in London, um dort ihre Stimmen für die französische Präsidentschaftswahl abzugeben. Foto: Rob Pinney/London News Pictures via ZUMA/dpa
via dpa
Desk
23. April 2017 16:01

«Bonjour», guten Tag und herzlich willkommen im Liveblog zum ersten Wahlgang bei der Präsidentschaftswahl in Frankreich!

via dpa
dpa-live Desk
23. April 2017 16:04

Wir halten Sie hier an dieser Stelle in den nächsten Stunden mit allen News & Infos rund um den Wahltag auf dem Laufenden.

via dpa
dpa-live Desk
23. April 2017 16:08

Seit 8.00 Uhr haben die Wahllokale geöffnet. Rund 45 Millionen Franzosen dürfen zur Wahlurne gehen. In gut drei Stunden schließen die ersten Wahllokale ihre Pforten. In Großstädten haben die Wähler noch bis 20.00 Uhr Zeit

via dpa
dpa-live Desk
23. April 2017 16:11

Begleitet wird die Wahl mit enormen Sicherheitsvorkehrungen. Zur Absicherung sind im ganzen Land mehr als 50.000 Polizisten und 7000 Soldaten im Einsatz. In Frankreich gilt nach einer beispiellosen islamistischen Anschlagsserie mit mehr als 230 Toten immer noch der Ausnahmezustand.


Ein schwer bewaffneter Polizist vor dem Eiffelturm in Paris. Foto: Kay Nietfeld, dpa
dpa-live Desk
23. April 2017 16:16

Mit Spannung blickt Europa nach Frankreich. Denn die Wahl gilt als eine Richtungsentscheidung für die Europäische Union. Falls sich die rechtspopulistische Kandidatin Marine Le Pen bei der Stichwahl am 7. Mai durchsetzen sollte, drohen dem Staatenverbund schwere Turbulenzen. Denn die Chefin der Front National will aus dem Euro aussteigen und ihre Mitbürger über die EU abstimmen lassen.



via dpa
dpa-live Desk
23. April 2017 16:20

Auch im Weißen Haus blickt man mit Neugier auf die andere Seite des Atlantiks. «In Frankreich findet derzeit eine sehr interessante Wahl statt», schreibt der US-Präsident auf Twitter.



via dpa
dpa-live Desk
23. April 2017 16:25

Frankreichs Präsident François Hollande hat seine Stimme zur Wahl seines Nachfolgers bereits abgegeben. Hollande stimmte am Morgen in seinem Wahlkreis im zentralfranzösischen Tulle ab. Er selbst hatte wegen schlechter Umfragewerte auf eine erneute Kandidatur verzichtet. 

Für seine Sozialistische Partei tritt Benoît Hamon an, dem aber keine Chancen auf den Einzug in die entscheidende Stichwahl am 7. Mai eingeräumt werden.


Foto: Georges Gobet, AFP/dpa
via dpa
dpa-live Desk
23. April 2017 16:28

Die Wahlbeteiligung liegt etwa so hoch wie bei der letzten Abstimmung vor fünf Jahren. Bei gutem Wetter in ganz Frankreich haben nach Angaben des Innenministeriums bis zum Mittag rund 28,5 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. 2012 hatten im ersten Wahlgang bis 12.00 Uhr knapp 28,3 Prozent der Wähler abgestimmt; damals lag die Wahlbeteiligung am Ende bei rund 79,5 Prozent. 

dpa-live Desk
23. April 2017 16:30

Die französischen Überseegebiete, die teils schon gestern votiert hatten, sind bei den Zwischenständen nicht eingerechnet. Sie machen aber nur einen sehr kleinen Teil der Wähler aus. 

via dpa
dpa-live Desk
23. April 2017 16:37

Zum Teil bildeten sich in Übersee sehr lange Schlangen vor den Wahllokalen, so wie hier im kanadischen Montréal:



via dpa
dpa-live Desk
23. April 2017 16:49

In Paris hingegen schien der «Andrang» bei strahlendem Sonnenschein - so wie hier im 10. Arrondissement - überschaubar.



via dpa
dpa-live Desk
23. April 2017 16:52

Doch auch in den anderen europäischen Hauptstädten gehen die Franzosen heute wählen. So etwa in London:  



via dpa
dpa-live Desk
23. April 2017 16:54

...in Istanbul:



via dpa
dpa-live Desk
23. April 2017 16:55

Auch in Berlin reihen sich zahlreiche Franzosen vor einem Wahllokal ein: 



via dpa
dpa-live Desk
23. April 2017 17:00

Laut einer vom belgischen Rundfunk zitierten Umfrage hat der Mitte-Links-Kandidat Emmanuel Macron in den ersten Stunden knapp vorn gelegen. In einer Nachwahlbefragung habe Macron bis zum Mittag 24 Prozent erreicht, dicht gefolgt von der Rechtspopulistin Marine Le Pen mit 22 Prozent, berichtet der Sender RTBF. Der Konservative François Fillon kam demnach auf 20,5 Prozent der befragten Wähler, der Linksaußen-Kandidat Mélenchon auf 18 Prozent

Die Zahlen sind mit großer Vorsicht zu sehen: Der Sender sagt nicht, wo oder von welchem Institut die Umfrage durchgeführt wurde oder wie viele Personen befragt wurden. Damit ist auch unklar, ob sie repräsentativ ist. Zudem sind die Wahllokale noch bis 19.00 Uhr geöffnet, in großen Städten sogar bis 20.00 Uhr. Erst dann sind offizielle Hochrechnungen zu erwarten. In Frankreich ist die Veröffentlichung von Umfragewerten und Teilergebnissen untersagt, solange noch gewählt wird. 

dpa-live Desk
23. April 2017 17:15

Aller Voraussicht nach wird heute kein Kandidat mehr als 50 Prozent der Stimmen bekommen, weshalb die zwei stärksten Bewerber in der entscheidenden Stichwahl am 7. Mai aufeinander treffen werden.

via dpa
dpa-live Desk
23. April 2017 17:17

Bei der ersten Runde der französischen Präsidentenwahl ist die Beteiligung bis zum späten Nachmittag ein wenig niedriger als bei der letzten Abstimmung vor fünf Jahren. Bei gutem Wetter in ganz Frankreich gaben nach Angaben des Innenministeriums vor 17.00 Uhr rund 69,4 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab. 2012 hatten bis zum gleichen Zeitpunkt rund 70,6 Prozent der Wähler abgestimmt; damals lag die Beteiligung im ersten Wahlgang am Ende bei rund 79,5 Prozent. 



via dpa
dpa-live Desk
23. April 2017 17:19

Alle fünf Jahre wählen die Franzosen einen neuen Staatspräsidenten - hier eine Erklärgrafik zum Regierungssystem des Landes:


Grafik: A. Brühl
via dpa
dpa-live Desk
23. April 2017 17:31

Wann können wir mit den ersten Zahlen rechnen?Die erste Prognose gibt es um 20.00 Uhr. Hierbei handelt es sich natürlich nicht um ein offizielles Ergebnis - aber es sind gute Indizien für das spätere Wahlergebnis.

via dpa
dpa-live Desk

0 Kommentare