21.04.2017, 19:50 Uhr

2. Basketball-Bundesliga Girolive-Panthers: Takács kommt, Milosev bleibt

Trainer Mario Zurkowski (rechts) und Co-Trainer Stefan Eggers (Zweiter von rechts) freuen sich auf eine bewährte Panthers-Mannschaft (von links): Jenny Strozyk, Tonia Dölle, Ramona Tews, Melina Knopp, Emma Eichmeyer und Constanze Wegner bleiben, Kata Takács kommt vom Herner TC. Foto: Helmut KemmeTrainer Mario Zurkowski (rechts) und Co-Trainer Stefan Eggers (Zweiter von rechts) freuen sich auf eine bewährte Panthers-Mannschaft (von links): Jenny Strozyk, Tonia Dölle, Ramona Tews, Melina Knopp, Emma Eichmeyer und Constanze Wegner bleiben, Kata Takács kommt vom Herner TC. Foto: Helmut Kemme

Osnabrück. Die Girolive-Panthers Osnabrück haben kurz nach der abgelaufenen Saison bereits wieder den Großteil ihres Kaders für die kommende Spielzeit in der 2. Basketball-Bundesliga zusammen. Als Neuzugang kommt die Österreicherin Kata Takács. Darüber hinaus bleiben neben der Schwedin Mikaela Gustafsson auch viele weitere Spielerinnen, darunter auch die montenegrinische Nationalspielerin Milica Milosev.

Im Rahmen einer Saisonabschlussparty mit Sponsoren und Fans haben die Verantwortlichen des Osnabrücker SC am Freitagabend ihre Personalplanungen bekannt gegeben. Mit Kata Takács wechselt eine bundesligaerfahrene Spielerin nach Osnabrück. Die 25 Jahre alte und 1,85 Meter große Flügelspielerin kommt vom Herner TC.

Wie Geschäftsführer Hendrik Witte darüber hinaus verkündete, bleibt Jenny Strozyk dem OSC zwei Jahre erhalten. Ramona Tews, Melina Knopp, Constanze Wegner, Milica Milosev, Tonia Dölle und Emma Eichmeyer haben für ein weiteres Jahr in Osnabrück ihre Zusage gegeben. Vorab stand bereits der Verbleib von Mikaela Gustafsson fest. Damit haben die Panthers bereits neun Spielerinnen im Kader.

Die Ungarin Viktoria Vincze, die sich vor dem dritten Playoffspiel einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, wurde indes verabschiedet. Mit den Nachwuchsspielerinnen Emily Enochs und Kira Dölle sei man noch in Gesprächen, hieß es von Vereinsseite. Am Rande wurde bekannt, dass Trainer Mario Zurkowski bereits im Winter seinen Vertrag verlängert hat. Er bleibt den Panthers in den nächsten beiden Spielzeiten erhalten. In der kommenden Saison wollen die Osnabrückerinnen erneut Anlauf auf die Bundesliga nehmen.


0 Kommentare