01.12.2016, 17:49 Uhr

Handball: Bohmte will nachlegen TV Bissendorf-Holte vor nächster hoher Auswärtshürde

Muss sich oft gegen eine Übermacht wehren: Simon Mayer (am Ball, TV Bissendorf-Holte) in der Handball-Oberliga-Partie TV Bissendorf-Holte gegen den VfL Edewecht im Oktober. Foto: Moritz FrankenbergMuss sich oft gegen eine Übermacht wehren: Simon Mayer (am Ball, TV Bissendorf-Holte) in der Handball-Oberliga-Partie TV Bissendorf-Holte gegen den VfL Edewecht im Oktober. Foto: Moritz Frankenberg

Osnabrück. Auswärtsschwäche? „So etwas will ich ehrlich gesagt gar nicht erst thematisieren vor meinen Jungs“, sagt Malte Mischock als Trainer des Handball-Oberligisten TV Bissendorf-Holte vor der Aufgabe an diesem Samstagabend (19 Uhr) bei der SG Achim/Baden.

Nicht nur deshalb, weil der klare 32:22-Heimsieg gegen Hatten-Sandkrug vom vergangenen Sonntag seinem Team Selbstvertrauen geben soll vor der Partie im Bremer Süden bei einer „körperlich starken, robusten Mannschaft, die ihre Stärken auf jeden Fall im Angriff hat“, wie Mischock sagt. Sondern auch, weil die bisherigen vier Auswärtsspiele (drei Niederlagen, ein Remis) bei Teams stiegen, die sich in der Tabelle weit oberhalb der auf Rang zehn gelisteten Bissendorfer einsortieren. „Auch Achim gehört mit seiner durchgängig gut besetzten Mannschaft dorthin – aber wir haben eine Chance, wenn wir uns keine Schwächephase leisten und die Konzentration 60 Minuten lang hochhalten“, so Mischock. Personell ist der TVB fast komplett – nur Simon Mayer fehlt weiter. „Seine Meniskus-OP ist recht gut verlaufen. Vielleicht kann er schon im neuen Jahr wieder einsteigen“, sagt Mischock über seinen Kreisläufer.

In der Verbandsliga will der TV 01 Bohmte nach dem überraschenden Punktgewinn gegen Barnstorf/Diepholz II am Sonntag beim Auswärtsspiel bei der HSG Bülzfleth/Drochtersen nachlegen. Das Team aus dem Landkreis Stade steht mit vier Siegen und fünf Niederlagen im Tabellenmittelfeld. Bohmte ist mit drei Pluspunkten weiter Letzter, hat im engen Tabellenkeller aber nur drei Punkte Rückstand auf die sechs Ränge weiter vorn platzierte SG Neuenhaus/Uelsen.


0 Kommentare