19.04.2017, 05:36 Uhr

Keine Verletzten Wohnhaus in Emsdetten brennt – Menschen über Drehleiter gerettet


dpa/pm Emsdetten. Beim Brand eines Mehrfamilienhaus in Emsdetten im Münsterland hat die Feuerwehr Bewohner mit einer Drehleiter retten müssen.

Der Brand sei am Dienstagabend vermutlich im Kellerbereich ausgebrochen, teilte die Polizei mit. Noch am Abend konnte die Feuerwehr die Flammen löschen. Verletzte gibt es nach ersten Erkenntnissen keine.

Insgesamt hätten sich 18 Menschen vor dem Feuer retten müssen: neun über die Drehleiter, neun über das Treppenhaus – teilweise mit sogenannten Fluchthauben auf dem Kopf. Diese Hauben verhindern das Einatmen giftiger Rauchgase.

Das Haus ist vorerst unbewohnbar, das Ordnungsamt der Stadt Emsdetten regelte die weitere Unterbringung der Bewohner. Über die Höhe des Sachschadens konnte die Polizei in der Nacht noch keine Angaben machen, ebenso nicht zur Brandursache. Hierzu hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen und den Brandort beschlagnahmt.

Die Feuerwehr war mit 60 Feuerwehrleuten im Einsatz, der Rettungsdienst mit 23 Personen.


Blaulichtradar: Was ist in Ihrer Region passiert?
Was soll angezeigt werden?
current-position

0 Kommentare