09.11.2016, 14:22 Uhr

Einführung einer Gelbphase Ampeln mit Wärmebildkameras für Radfahrer in Münster

Die Stadt Münster installiert neue Ampeln zur Erhöhung der Sicherheit für Radfahrer. Symbolfoto: dpaDie Stadt Münster installiert neue Ampeln zur Erhöhung der Sicherheit für Radfahrer. Symbolfoto: dpa

Münster. Münster führt an einigen Straßen neue Ampeln mit Gelblichtphase für Radfahrer ein. Neue Wärmebildkameras sollen sie erkennen – und ihnen Grün geben.

Münster ist bekannt für seine Fahrradfreundlichkeit. Nun will die Stadt die Sicherheit durch Einführung einer Gelbphase an acht Kreuzungen erhöhen. So sollen sich die Radfahrer früher auf das Anhalten vorbereiten können, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Am Donnerstag beginnt sie mit den Umbauarbeiten und der Umrüstung von Glühbirnen auf sparsame LED-Signale.

Von der Friedensstraße oder der Dechaneistraße in die Warendorfer Straße installiert die Stadt ferner Wärmebildkameras. Diese sollen Radfahrer erkennen und ihnen zeitnah Grün an der viel befahrenen Straße geben. Auch diese Maßnahme soll die Sicherheit der Radler erhöhen.

Bis zum Frühjahr sollen die Umbauarbeiten zwischen Friedensstraße und Dechaneistraße sowie auf dem Hohenzollernring zwischen Warendorfer Straße und Sophienstraße abgeschlossen sein. Start ist an der Warendorfer Straße auf Höhe der Oststraße.

Auch für Sehbehinderte erhöht die Stadt die Sicherheit. Ein akustisches Signal ertönt während der Grünphase.


0 Kommentare