31.07.2014, 16:23 Uhr

Laster kippt auf die Seite A30 nach Lkw-Unfall bei Rheine halbseitig gesperrt


Osnabrück. Nach einem schweren Lkw-Unfall am Donnerstagmittag ist die Autobahn A30 zwischen den Abfahrten Rheine und Rheine-Nord in Richtung Amsterdam gesperrt worden. Die Bergung dauert an, vermutlich wird die Fahrbahn nicht vor 18 Uhr wieder freigegeben.

Gegen 12.30 Uhr war ein Lkw mit Anhänger aus ungeklärter Ursache ins Schleudern geraten und auf die Seite gekippt. Wie die Polizei weiter mitteilte, war das Gespann in Richtung Amsterdam unterwegs, als es zunächst nach rechts von der Fahrbahn abkam. Beim Gegenlenken schaukelte sich der Lkw auf und fiel um. Dabei verteilte sich ein Teil des geladenen Metallschrotts über die gesamte Fahrbahn.

Der 64-jährige Lkw-Fahrer aus Ahaus wurde durch den Unfall verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Nach ersten Schätzungen liegt der Gesamtschaden bei rund 150000 Euro.


Blaulichtradar: Was ist in Ihrer Region passiert?
Was soll angezeigt werden?
current-position

0 Kommentare