19.04.2017, 14:26 Uhr

Seit 2003 14 Wölfe bei Verkehrsunfällen in Niedersachsen getötet

Die Zahl der bei Verkehrsunfällen getöteten Wölfe in Niedersachsen ist seit 2003 auf insgesamt 14 angestiegen. Foto: TNN/dpaDie Zahl der bei Verkehrsunfällen getöteten Wölfe in Niedersachsen ist seit 2003 auf insgesamt 14 angestiegen. Foto: TNN/dpa

Hannover. Die Zahl der bei Verkehrsunfällen getöteten Wölfe in Niedersachsen ist seit 2003 auf insgesamt 14 angestiegen.

Das teilte das zuständige Umweltministerium in Hannover am Mittwoch mit. Statistisch gesehen wäre das ein Tier pro Jahr seit Beginn der Datenaufzeichnungen im Jahr 2003. Nach Ministeriumsangaben darf ein lebensgefährlich verletztes Tier erst getötet werden, wenn es von der Polizei, einem Vertreter des Wolfsbüros und einem Tierarzt begutachtet worden ist.

Insgesamt gibt es nach bisherigen Angaben rund 80 Wölfe in Niedersachsen. Zuletzt erlag einer davon am 11. April im Kreis Vechta nach einer Kollision mit einem Auto seinen Verletzungen.


0 Kommentare