18.04.2017, 15:34 Uhr

Tod von 27-Jähriger Leiche bei Seelze gefunden: Tatverdächtiger stellt sich in London

Nach dem gewaltsamen Tod einer 27 Jahre alten Frau bei Seelze in Niedersachsen hat sich der mutmaßliche Täter in London gestellt. Symbolfoto: David EbenerNach dem gewaltsamen Tod einer 27 Jahre alten Frau bei Seelze in Niedersachsen hat sich der mutmaßliche Täter in London gestellt. Symbolfoto: David Ebener

pm/nibu Seelze/London. Nach dem gewaltsamen Tod einer 27 Jahre alten Frau bei Seelze in Niedersachsen hat sich der mutmaßliche Täter gestellt. Am Karsamstag hat sich der gesuchte Christian I. auf einer Polizeiwache in London festnehmen lassen.

Das teilt die Polizei in Hannover am Dienstag mit. Am 3. April hatte eine 49-Jährige die Leiche der Frau gegen 8 Uhr bei einem Spaziergang mit ihrem Hund auf einem Feldweg in der Nähe des Mittellandkanals gefunden.

Weiterlesen: Spaziergängerin in Seelze findet getötete junge Frau

Eine erste rechtsmedizinische Untersuchung am Tatort ergab, dass die Frau getötet wurde. Dieser Verdacht bestätigte sich durch eine Obduktion am folgenden Tag in der Rechtsmedizin. Demnach wurde die 29-Jährige erwürgt.

Umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei brachten die Fahnder auf die Spur des nun festgenommenen, 41 Jahre alten Christian I. aus Hannover. Nach ihm war nicht nur mit einem Foto, sondern auch mit einem internationalen Haftbefehl gefahndet worden.

Weiterlesen: Identität von Verbrechensopfer von Seelze ist geklärt

Nun stellte sich der Gesuchte am vergangenen Samstag gegen 20.45 Uhr auf einer Wache der Metropolitan Police in London und wurde später in Großbritannien einem Richter vorgeführt. Die Behörden in Deutschland bemühen sich nun um eine schnelle Auslieferung des 41-Jährigen nach Deutschland.


0 Kommentare