20.03.2017, 16:32 Uhr

Wer kennt die Tatverdächtigen? Nach Reizgasangriff in Oldenburg: Polizei sucht Zeugen

Mit diesem Foto sucht die Polizei Oldenburg nach den Tatverdächtigen. Foto: Polizei OldenburgMit diesem Foto sucht die Polizei Oldenburg nach den Tatverdächtigen. Foto: Polizei Oldenburg

Oldenburg. Nach einem versuchten schweren Raub, der sich am 5. August 2016 in Oldenburg ereignet hat, sucht die Polizei jetzt mit einem Foto nach den beiden Tatverdächtigen.

Es war ein Donnerstag im Sommer des vergangenen Jahres, als eine 30-jährige Frau gegen 19.40 Uhr gemeinsam mit ihrem achtjährigen Sohn an der Straße Brunnenkamp im Auto saß und aus einer Parklücke fahren wollte. Doch bevor sie das machen konnte, traten zwei ihr unbekannte Männer laut Mitteilung der Polizei aus einer Gruppe heraus an ihr Fahrzeug.

Während einer der beiden Reizgas durch das geöffnete Fenster der Fahrertür sprühte, stellte sich der zweite Mann hinter das Auto. Nachdem sein Begleiter zu ihm gegangen war, öffneten sie den Kofferraum. Dann gingen die Männer zusammen mit dem Rest der Gruppe in Richtung Burenkamp. Die Polizei geht davon aus, dass sie im Kofferraum keine Wertgegenstände fanden.

Polizei sucht Zeugen

Die 30-Jährige und ihr Sohn sind durch das Reizgas leicht verletzt worden.

Da die bisherigen Ermittlungen erfolglos waren, bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe und veröffentlichte jetzt Fotos von den beiden Verdächtigen, die ein Zeuge direkt nach der Tat machte. Hinweise zu den Männern nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0441/790-4115 entgegen.

Ein Zeuge hat die beiden Fotos kurz nach der Tat aufgenommen. Foto: Polizei Oldenburg

0 Kommentare