30.09.2016, 11:20 Uhr

Staus im Norden A7-Baustellen bremsen Autofahrer zum Herbstferienbeginn aus

Wer für das Feiertagswochenende oder zum Herbstferienbeginn in den Norden aufbricht, muss sich auf Staus einstellen: Auf der A7 gibt es besonders viele Baustellen. Archivfoto: Bodo Marks/dpaWer für das Feiertagswochenende oder zum Herbstferienbeginn in den Norden aufbricht, muss sich auf Staus einstellen: Auf der A7 gibt es besonders viele Baustellen. Archivfoto: Bodo Marks/dpa

Osnabrück. Wer für das lange Feiertagswochenende oder zum Herbstferienbeginn in den Norden Deutschlands aufbricht, muss sich auf lange Staus einstellen: Besonders die Baustellen auf der Nord-Süd-Verbindung der A7 wird die Autofahrer viele Nerven kosten.

Autobahn 1

Wer in Osnabrück auf die A1 fährt, muss in beide Richtungen zwischen der Anschlussstelle Osnabrück-Hafen und Kreuz Lotte/Osnabrück gleich mit dem ersten stockenden Verkehr rechnen. Richtung Bremen ist zwischen den Anschlussstellen Vechta und Cloppenburg sowie zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-West und Groß Ippener jeweils ein Fahrstreifen gesperrt.

Weiterlesen: Warum es sinnlos ist, bei Stau von der Autobahn abzufahren

Autobahn 2

Auf der Autobahn 2 müssen sich die Urlauber besonders Richtung Hannover auf Wartezeiten einstellen. Zwischen Kreuz Hannover-Ost und Hannover-Buchholz ist der linke Fahrstreifen gesperrt. Zwischen den Anschlussstellen Bad Nenndorf und Wunstorf-Kolenfeld gibt es ebenfalls eine Baustelle. Die Fahrbahn wird zwischen den Anschlussstellen Rehren und Lauenau auf zwei Fahrstreifen verengt. Ein Fahrstreifen ist zwischen dem Kreuz Wolfsburg/Königslutter und der Anschlussstelle Königslutter auf der A2 Richtung Magdeburg gesperrt. Genauso Richtung Braunschweig zwischen dem Dreieck Hannover-West und Kreuz Hannover-Buchholz.

Weiterlesen: Wenn Navi-Fahrer Osnabrück ins Verkehrschaos stürzen

Autobahn 7

In beide Richtungen ist auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Schneverdingen und Soltau-Ost sowie zwischen den Anschlussstellen Westenholz und Schwarmstedt und zwischen dem Dreieck Salzgitter und der Anschlussstelle Bockenem die Fahrbahn auf zwei Fahrstreifen verengt. Zwischen den Anschlussstellen Rhüden (Harz) und Bockenem gibt es außerdem in beide Richtungen eine Fahrbahnverengung. Richtung Hamburg gibt es zwischen dem Parkplatz Westenholzer Bruch und der Anschlussstelle Bad Fallingbostel eine Baustelle, die zu Stau führen kann. Zwischen den Anschlussstellen Rhüden (Harz) und Bockenem gibt es außerdem eine Fahrbahnverengung.

Weiterlesen: Autofahrer saßen im Sommer rechnerisch 5,4 Jahre im Stau

Autobahn 27

Richtung Bremen gibt es zwischen dem Dreieck Walsrode und der Anschlussstelle Walsrode-Süd eine Baustelle.

Autobahn 39

Ein Fahrstreifen ist zwischen den Anschlussstellen Baddeckenstedt und Salzgitter-Lichtenberg Richtung Braunschweig gesperrt.

Der ADAC weist in diesem Zusammenhang erneut darauf hin, dass der Standstreifen im Stau als Fahrspur tabu ist und das Aussteigen und Umherlaufen ebenfalls verboten sind. Zwei Fahrzeuglängen Rangierabstand sowie eine Rettungsgasse zu bilden seien wichtig.


So bildet man eine Rettungsgasse

Auf zweispurigen Autobahnen in der Mitte, auf drei- und mehrspurigen Strecken zwischen der äußersten linken und der benachbarten Spur

0 Kommentare