03.01.2016, 21:52 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Blitzeis in Niedersachsen Ostfriesland: Bahn-Fahrgäste verbrachten Nacht im Zug

Schneetreiben auf der A28 in Niedersachsen. Auf einer Bahnstrecke in Ostfriesland stoppte Eis zwei IC-Züge. Symbolbild: dpaSchneetreiben auf der A28 in Niedersachsen. Auf einer Bahnstrecke in Ostfriesland stoppte Eis zwei IC-Züge. Symbolbild: dpa

Emden. Der von Blitzeis über Nacht zwischen Norddeich und Emden blockierte Intercity hat am Montagmorgen seine Fahrt nach Köln fortgesetzt.

Gegen 9.30 Uhr sei der Zug losgefahren, teilte die Deutsche Bahn mit. Wegen vereister Oberleitungen war der Zug am Sonntagabend auf offener Strecke liegengeblieben. Mit dem IC wollten vor allem Urlauber, die den Jahreswechsel auf den ostfriesischen Inseln verbracht hatten, zurück nach Nordrhein-Westfalen fahren. Hunderte Fahrgäste verbrachten die Nacht im Zug und wurden von Helfern mit Getränken und Mahlzeiten versorgt.

Lesen Sie auch: Eisregen legt Bahnverkehr zwischen Bremen und Hannover lahm

Mehr Glück hatten Passagiere am Sonntag im IC von Köln nach Emden. Ihr Zug war vermutlich wegen einer vereisten Weiche liegengeblieben. „Die Passagiere sind die kurze Strecke bis nach Emden zu Fuß gegangen, sagte ein Bahnsprecher.


1 Kommentar