27.03.2017, 12:50 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Nachrichten-Ticker Zum Nachlesen: Das war der Tag in Niedersachsen

Das umstrittene Atomkraftwerk Tihange in Belgien. Foto: Oliver Berg/dpaDas umstrittene Atomkraftwerk Tihange in Belgien. Foto: Oliver Berg/dpa

Osnabrück. In diesem Nachrichten-Ticker halten wir Sie über Nachrichten aus und rund um Niedersachsen auf dem Laufenden.


JETZT AKTUELL: DAS IST LOS IN NIEDERSACHSEN

29. März 2017 18:00
Das war der Niedersachsen-Ticker für heute. Ihnen noch einen schönen Abend.
Sven Mechelhoff
29. März 2017 16:42

Drogenspürhund entdeckt verstecktes Rauschgift

Drogenfahnder haben in einer Wohnung im ostfriesischen Wittmund Rauschgift im Wert von 30 000 Euro beschlagnahmt. Die zwei Bewohner im Alter von 24 und 42 Jahren hätten offensichtlich über einen längeren Zeitraum einen schwunghaften Rauschgifthandel betrieben, teilte die Polizei Aurich am Mittwoch mit. Ein Spürhund habe in unterschiedlichsten Verstecken drei Kilogramm Marihuana und 30 Gramm Kokain entdeckt. Die Ermittlungen zum Umfeld der Männer dauern an. (dpa)
Sven Mechelhoff
29. März 2017 14:19

Landwirt tödlich verunglückt

Ein 49-Jähriger ist bei Reparaturarbeiten an einer landwirtschaftlichen Maschine bei Steyerberg tödlich verunglückt. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei Nienburg wurde der Landwirt aus Liebenau eingeklemmt und dabei schwer verletzt. Ein Familienangehöriger hatte den Verletzten auf einem Feld in der Maschine eingeklemmt gefunden. An der Bergung des Mannes waren 29 Rettungskräfte beteiligt. Der Landwirt erlag noch in der Nacht zum Mittwoch im Nienburger Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. (dpa)
Sven Mechelhoff
29. März 2017 14:19

Kultusministerium schreibt 1800 neue Lehrerstellen aus

Zum ersten Halbjahr des kommenden Schuljahres schreibt Niedersachsen 1800 neue Lehrerstellen aus. Dies teilte das Kultusministerium am Mittwoch mit. Für Grund-, Haupt- und Realschulen werden zum 31. Juli insgesamt 790 Pädagogen gesucht. Weitere neue 370 Lehrerstellen gibt es an Gesamtschulen, 290 an Gymnasien, 220 an Oberschulen und 130 an Förderschulen.
An den Gymnasien sind zum kommenden Schuljahr vor allem Lehrer für die Fächer Physik, Mathematik, Informatik und Kunst gesucht. An Grund-, Haupt- und Realschulen haben Lehrer mit den Fächern Französisch, Physik, Chemie und Musik besonders gute Einstellungschancen. (dpa)
Sven Mechelhoff
29. März 2017 12:47

Seniorin in Neuenhauser Altenheim ermordet? – Prozess beginnt

Wegen Mordes an einer 87-Jährigen muss sich ein 18 Jahre alter Angeklagter vor der Jugendkammer des Landgerichts Osnabrück verantworten.

Der Angeklagte soll laut Staatsanwaltschaft im Oktober nachts in ein Altenheim in Neuenhaus (Grafschaft Bentheim) eingestiegen sein und männliche Bewohner sexuell missbraucht haben. Als die Seniorin sah, wie der 18-Jährige ihren demenzkranken Mann missbrauchte, soll er laut Anklage die 87-Jährige so schwer verletzt haben, dass sie kurz darauf starb. Damit habe er laut Anklage seine Straftat verdecken wollen, teilte eine Gerichtssprecherin am Mittwoch mit.

Zum Tatzeitpunkt soll der 18-Jährige betrunken gewesen sein und psychische Probleme gehabt haben. Möglicherweise komme auch eine Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus in Betracht. Der Angeklagte habe die Vorwürfe eingeräumt, allerdings ohne in Details zu gehen, hieß es.

Die Hauptverhandlung begann bereits am Dienstag. Sie wurde vom Gericht zunächst nicht öffentlich bekannt gemacht, weil es einen Antrag auf Ausschluss der Öffentlichkeit seitens der Nebenklägerinnen gab. Die Jugendkammer lehnte diesen Antrag aber ab. (dpa)

Foto: NWM-TV
Sven Mechelhoff
29. März 2017 12:27

Polizei entdeckt zwei Cannabis-Indoorplantagen

Die Polizei hat nach einem Tipp zwei professionell betriebene Cannabis-Plantagen in Delmenhorst und Bremen entdeckt. Bei der Durchsuchung einer Wohnung am Montag in Delmenhorst wurden nach Polizeiangaben vom Mittwoch zwei Zelte mit insgesamt 100 Pflanzen entdeckt. Außerdem stellten die Beamten entsprechendes technisches Equipment sicher. Der Tatverdächtige hatte noch eine weitere Wohnung in Bremen, auch dort fanden die Beamten rund 70 Cannabis-Pflanzen. Die Ermittlungen dauern an. (dpa)

Sven Mechelhoff
29. März 2017 12:08

Was bedeutet das Schutzgesetz für Prostituierte für Osnabrück?

Am 1. Juli soll das neue Prostituiertenschutzgesetz in Kraft treten. Das Gesetz sieht zahlreiche Auflagen für Prostituierte und Bordellbetreiber vor. Das Ziel: Prostituierte sollen künftig besser vor Ausbeutung geschützt werden. Umsetzen sollen das die Kommunen. Aber sind die überhaupt vorbereitet? Mehr...
Sven Mechelhoff
29. März 2017 11:48
Blick nach NRW:

Messerstecherei unter verfeindeten Familien in Herford?

Zwei Personen sind am Dienstag bei einer Messerstecherei nahe der Herforder Innenstadt verletzt worden. Medienberichten zufolge handelte es sich dabei um eine Auseinandersetzung zwischen rivalisierenden kurdischen Familien. Mehr...
Sven Mechelhoff
29. März 2017 11:15

Lies: Niedersachsen will Maut-Gesetz ausbremsen

Bremsen die Bundesländer die Mautpläne der Bundesregierung aus? Dazu ruft jedenfalls Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies (SPD) vor dem Bundesrat am Freitag auf. Mehr...
Sven Mechelhoff
29. März 2017 11:09

Verbot rechtswidrig: Nun doch Wildtierzirkusse in Osnabrück

Das vom Rat beschlossene Wildtierverbot für Zirkusaufführungen in Osnabrück erweist sich als Papiertiger. Mit Charles Knie kommt Ende Mai erneut ein Wildtierzirkus in die Stadt. Mehr...
 
Foto: NOZ-Archiv/Peter-Michael Petsch
Sven Mechelhoff
29. März 2017 09:04

Niedersachsen will Maut-Gesetz ausbremsen

Bremsen die Bundesländer die Mautpläne der Bundesregierung aus? Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies (SPD) hat die Bundesländer dazu aufgerufen, das Maut-Gesetz am Freitag im Bundesrat auszubremsen und den Vermittlungsausschuss anzurufen. Mehr...

Foto: dpa

 

Uli Bunsmann
29. März 2017 08:04

Betrunkener verursacht schweren Unfall in Aerzen 

Bei einem Unfall in Aerzen im Landkreis Hameln-Pyrmont ist ein Mann schwer verletzt worden. Am Dienstagnachmittag kam ein 55-Jähriger mit seinem Transporter von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Nach Angaben der Polizei in Hameln vom Mittwoch war der Fahrer betrunken. Er erlitt leichte Verletzungen. Sein 53 Jahre alter Beifahrer wurde im Auto eingeklemmt und schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. (dpa)

Uli Bunsmann
29. März 2017 05:53

Guten Morgen!

Bundesregierung prüft Schließung von Lingener Brennelementefabrik

Wenn 2022 die letzten Kernkraftwerke in Deutschland vom Netz gehen, dürfen zwei Atomfabriken im Land trotz des Atomausstiegs weiter produzieren: die Brennelementefabrik in Lingen und die Urananreicherung in Gronau. Die Bundesregierung will prüfen lassen, inwieweit sich die Anlagen trotz gültiger Betriebsgenehmigungen schließen lassen. Mehr...

Das umstrittene Atomkraftwerk Tihange in Belgien. Foto: Oliver Berg/dpa
Uli Bunsmann
28. März 2017 17:30
Damit verabschieden wir uns im Niedersachsen-Ticker für heute und wünschen noch einen schönen, sonnigen Abend.
Sven Mechelhoff
28. März 2017 17:28

Unfallzug im Kreis Nienburg geborgen

Rund drei Monate nach einem tödlichen Bahnunfall im Kreis Nienburg hat ein Spezialkran am Dienstag den stark beschädigten Personenzug geborgen. Die zwei Teile des Triebzuges wurden nacheinander auf einen Tieflader gesetzt, berichtete ein Sprecher der Deutschen Bahn. In der Nacht zum Mittwoch sollte das Wrack abtransportiert und später verschrottet werden.
Der Regionalzug von Minden nach Nienburg war am 30. Dezember 2016 bei einem unbeschrankten Bahnübergang in der Nähe des Kraftwerkes Landesbergen mit einem Müllwagen kollidiert. Der Müllwagenfahrer starb, mehrere Menschen wurden leicht verletzt. Eine Hochspannungsleitung eines Stromversorgers verhinderte die Bergung mit einem normalen Kran. Daher stand der in zwei Teile getrennte Zug seit dem Unfall neben den Gleisen. (dpa)

Foto: dpa
Sven Mechelhoff
28. März 2017 16:59

So niedlich sind die Tierbabys in Niedersachsens Zoos

Die kleinsten sind die nur wenige Gramm leichten Kolibri-Küken im Vogelpark Walsrode, die größten die über 100 Kilogramm schweren Elefantenbabys im Zoo Hannover: In den Tierparks im Norden gibt es derzeit viel Nachwuchs. Mehr...
 
Foto: dpa
Sven Mechelhoff
28. März 2017 16:40

Lokführer schließt sich aus: Zug wartet bei Melle auf Schlüssel

Ein Zug der Westfalenbahn hatte am Dienstagnachmittag einen ungewöhnlich langen Aufenthalt im Bahnhof Bruchmühlen: Der Lokführer hatte sich ausgesperrt und konnte nicht weiterfahren.

„Sach ma‘ einer der NOZ Bescheid“, forderten am Dienstagnachmittag Fahrgäste der Westfalenbahn, die auf der Strecke Osnabrück-Hannover unterwegs war. Oder besser gesagt: nicht unterwegs war. Denn der Zug musste einen außerplanmäßig langen Stopp im Bahnhof Bruchmühlen einlegen.

Der Grund: Der Lokführer hatte sich selbst ausgesperrt und konnte weder das Führerhaus entern, noch weiterfahren. Und er konnte auch keine Durchsage machen, weshalb der Unglückliche gezwungen war, durch die Waggons zu laufen und alle Fahrgäste persönlich über seinen Fauxpas zu informieren. Manche lachten, andere schimpften, berichtet eine Mitreisende, nach deren Schätzung der Zug etwa eine dreiviertel Stunde stand, bevor der Führer eines weiteren Zuges die Tür schließlich öffnen konnte.

Foto: Julia Mausch
Sven Mechelhoff