22.04.2017, 17:09 Uhr

Susi ist weiter, Ann-Kathrin raus Let‘s Dance 2017: Ann-Kathrin ist raus – ungerecht?

Let’s Dance 2017: Hier sind Giovanni Zarrella und Christina Luft noch glücklich; in der fünften Liveshow von „Let’s Dance 2017“ fällt die Profi-Tänzerin allerdings aus, nachdem sie sich beim Training für den Contemporary verletzt hat. Foto: RTL / Stefan GregorowiusLet’s Dance 2017: Hier sind Giovanni Zarrella und Christina Luft noch glücklich; in der fünften Liveshow von „Let’s Dance 2017“ fällt die Profi-Tänzerin allerdings aus, nachdem sie sich beim Training für den Contemporary verletzt hat. Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Berlin. Let‘s Dance 2017: Christina Luft weint, Giovanni jubelt, und Ann-Kathrin Brömmel fliegt raus, obwohl sie nicht die Schlechteste war. Das war die fünfte Liveshow von „Let‘s Dance“.

Let‘s Dance 2017: In der fünften Liveshow der Jubiläumsstaffel muss Giovanni Zarrella sich auf eine neue Tänzerin einstellen – und das ausgerechnet beim Contemporary, dem persönlichsten Tanz. Sein Profi-Partnerin Christina Luft hatte sich bei den Proben eine Verletzung zugezogen. An ihrer Stelle hat Marta Arndt das Training übernommen, die an „Let‘s Dance“ als Partnerin des bereits ausgeschiedenen Jörg Draeger begonnen hatte. („Hier irrt Llambi!“: So sieht Weltmeister Michael Hull „Let‘s Dance 2017)

Ersatz-Tänzerin 1 bei „Let‘s Dance“: Sarah Latton

„Zum ersten Mal schwitze ich in dieser Show – und das nicht nur vor Angst!“, sagt Maxi Arland. Nachdem Isabel Edvardsson vor zwei Wochen ihre Schwangerschaft vermeldet hat und damit ausgeschieden ist, trat der Schlagerstar in dieser Woche erstmals mit seiner Ersatztänzerin Sarah Latton auf. Und offenbar tut ihm der Wechsel gut: Nicht genug damit, dass er schwitzt. Er holt mit 19 Punkten auch sein mit Abstand bestes Ergebnis in der „Let‘s Dance“-Staffel. Darf man Sarah Latton da überhaupt noch als Notlösung apostrophieren? Natürlich nicht. „Sarah ist kein Ersatz“, sagt Joachim Llambi. Recht hat er. (Der „Let‘s Dance“-Kracher 2017: Isabel Edvardsson ist schwanger – und raus)

Gil und Vanessa: Wie schlagen sich die „Let‘s Dance“-Favoriten?

„Nicht besser und nicht schlechter als Ann-Kathrin Brömmel“ – für den Cha Cha Cha von Gil Ofarim und Ekaterina Leonova ringt Joachim Llambi sich nur einen einzigen Satz ab. Es ist ganz offenbar als Ermahnung gemeint, denn die Erwartung an Gil Ofarim ist gewaltig. In den letzten Shows hat er dreimal in Folge die Bestnote von 30 Punkten geholt. Hattrick – das gab‘s bei „Let‘s Dance“ noch nie. Dass es diesmal nur 21 Punkte werden, quittiert der Tänzer mit der lässigen Bemerkung: „Endlich Kritik!“ So wie bisher habe es ja einfach nicht mehr weitergehen können. Seine schärfste Konkurrentin ist Vanessa Mai, die mit Christian Polanc eine Samba tanzt. Die Jury vergibt 25 Punkte. Womit Vanessa Mai in der Gesamtwertung immer noch leicht vor Gil liegt. Vanessa Mais „Let‘s Dance“-Schnitt liegt bei 25,8 Punkten, Gil Ofarim kommt mit seinen sechs Tänzen auf 24,5 Punkte. (Let’s Dance 2017: Ist Gil Ofarim unschlagbar?)

Ersatztänzerin 2 bei „Let‘s Dance 2017“: Marta Arndt statt Christina Luft

Christina Luft weint, als sie den Contemporary von Giovanni Zarrella und Marta Arndt sieht. Denn einstudiert hatte der Sänger seine Choreographie noch mit ihr. Beim Training hat sie sich dann aber nur einen Tag vor der Show den Fuß gebrochen. Ein zu früher Einsatz, berichtet sie live bei „Let‘s Dance“, könnte ihre ganze Karriere gefährden. Motsi Mabuse zeigt sich gerührt. Joachim Llambi verneigt sich verbal vor der Leistung, und Jorge Gonzalez überreicht dem Trio Giovanni, Marta und Christina schlicht die Zehner-Kelle. Die anderen beiden schließen sich an: Mit zwei Partnerinnen holt Giovanni Zarrella seine erste 30. – Einziger Wermutstropfen am Rande: Beim Jury-Votum verdirbt Joachim Llambi die allgemeine Rührung, indem er Jorge aggressiv wegen seines „dummen Gesappels“ anfährt. Jorge Gonzalez hatte es gewagt, Llambi in einer Nichtigkeit zu verbessern. („Llambi verkennt Faisal Kawusi!“ Hier geht‘s zur „Let‘s Dance“-Kolumne von Ex-Juror Michael Hull)

Ann-Kathrin Brömmel ist raus, obwohl Susi schlechter war

In der fünften Liveshow von „Let‘s Dance“ zittern die drei Tanzpaare, die auch von der Jury die wenigsten Punkte geholt hatten: Maximilian Arland (19 Punkte), Susi Kentikian (16) und Ann-Kathrin Brömmel (20). Das Publikum wählt Brömmel raus, obwohl sie in diesem Trio die Beste war – und das nicht nur in der heutigen Wertung, sondern auch im Staffelschnitt. Ungerecht? Kaum, so sind eben die Regeln. Schade ist es aber doch, dass Brömmel gerade in der Sendung rausfliegt, in der Daniel Hartwich offiziell ihren Freund eingeladen hat: Mario Götze. Jetzt muss er wohl nicht mehr kommen.

Wer ist weiter in der fünften Liveshow von „Let‘s Dance 2017“?

  • Angelina und Massimo,
  • Vanessa und Christian,
  • Cheyenne und Andrzej,
  • Faisal und Oana,
  • Heinrich und Kathrin,
  • Gil und Ekaterina.

Zittern müssen in der fünften Liveshow von „Let‘s Dance 2017“:

  • Maximilian und Sarah,
  • Susi und Robert,
  • Ann-Kathrin und Sergiu.

Wer fliegt raus?

  • Ann-Kathrin und Sergiu.

Wer tanzt was in der fünften Liveshow von „Let‘s Dance 2017“?

Fliegt Maximilian Arland mit einem Jive raus? Muss Susi Kentikian mit ihrem Tango zittern? Die Tänze der fünften Liveshow von „Let‘s Dance 2017“:

Hier finden Sie alle Artikel zum Themenbereich „Let‘s Dance“.


„Let’s Dance“ geht 2017 ins Jubiläumsjahr. Diese Kandidaten tanzen in der zehnten Staffel von „Let’s Dance“ vor dem Jury-Pult von Joachim Llambi,Motsi Mabuse und Jorge Gonzalez:

Vanessa Mai (24),

Sängerin,

Anni Friesinger-Postma

(40), Eisschnellläuferin,

Ann-Kathrin Brömmel (27), Model,

Susi Kentikian (29),

Boxerin,

Chiara Ohoven (31),

Society-Girl,

Angelina Kirsch (28),

Curvy-Model,

Cheyenne Pahde (22), Schauspielerin,

Jörg Dräger (71),

Moderator,

Heinrich Popow (33), Paralympics-Sieger,

Maximilian Arland (35),

Moderator und Musiker,

Bastiaan Ragas (45),

Entertainer,

Gil Ofarim (34),

Musiker,

Faisal Kawusi (25),

Comedian,

Giovanni Zarrella (38), Sänger, mit Profitänzerin Christina Luft (27) als Ersatzkandidat für den verletzten Pietro Lombardi.

0 Kommentare