18.04.2017, 09:58 Uhr

Trump und die Nationalhymne Melania Trump erinnert US-Präsident an gutes Benehmen

Barron Trump (L), First Lady Melania Trump und US-Präsident Donald Trump lauschen der Nationalhymne während der traditionellen Osterfeierlichkeiten, genannt „Easter Egg Roll“ im Weißen Haus. Trump brauchte eine kleine Erinnerung von seiner Frau, er vergaß, der Nationalhymne mit der Hand auf dem Herzen Respekt zu zollen. Foto: AFP / Brendan SmialowskiBarron Trump (L), First Lady Melania Trump und US-Präsident Donald Trump lauschen der Nationalhymne während der traditionellen Osterfeierlichkeiten, genannt „Easter Egg Roll“ im Weißen Haus. Trump brauchte eine kleine Erinnerung von seiner Frau, er vergaß, der Nationalhymne mit der Hand auf dem Herzen Respekt zu zollen. Foto: AFP / Brendan Smialowski

Osnabrück. US-Präsident Donald Trump lauscht der Nationalhymne – und vergisst, die Hand auf sein Herz zu legen. Seine Frau Melania erinnert ihn daran und sorgt für einen neuen viralen Hit.

Ein Regierungsoberhaupt sollte sich mit gutem Benehmen auskennen – das gilt scheinbar nicht für US-Präsident Donald Trump. Nach zahlreichen verbalen Tiefschlägen gegen Frauen und Migranten kommt nun ein neuer Fauxpas hinzu, wie ein Video des Senders CNN zeigt: Der US-Präsident, seine Frau Melania und ihr Sohn Barron stehen während der traditionellen Feierlichkeiten am Ostermontag, dem sogenannten „Easter Egg Roll“, auf dem Balkon des Weißen Hauses, die Nationalhymne ertönt. Wie es sich gehört, legen Melania und Barron Trump ihre Hand aufs Herz, der US-Präsident hingegen wirkt erstarrt und rührt sich nicht.

Seine Frau erkennt die Situation schnell und stößt Donald Trump mit der freien Hand schnell an – und schon landet die Hand des Präsidenten auf seinem Herzen. Diese Szene ist für Trump-Gegner weltweit ein Hit. Ein Kommentator auf der Facebook-Seite von BBC News merkt dazu an: „Der Präsident der Vereinigten Staaten muss also von einer Immigrantin daran erinnert werden, seine Hand auf sein Herz zu legen, während die Nationalhymne ertönt. Das kann man sich nicht ausdenken ...“. Die Videos, die diese Szene vom Sender CNN zeigen, werden in den sozialen Medien mit reichlich Hohn und Spott begleitet.




0 Kommentare